Unglück unvermeidbar

Tödlicher Bergunfall: Begleiter freigesprochen

Innsbruck - Ein Jugendlicher aus Remscheid war in den Tiroler Bergen tödlich abgestürzt - jetzt hat ein Gericht seinen erwachsenen Begleiter aus Bayern vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung freigesprochen.

Der 17-Jährige war Anfang August im Gebiet Walchsee mit dem 33-Jährigen auf dem gesicherten, aber schwierigen Klettersteig „Direttissima“ unterwegs. Gurte seines Sets rissen. Er stürzte 100 Meter in den Tod. Danach stellten mehrere Hersteller fest, dass die Gurte des Sets bei starkem Gebrauch nicht mehr den Anforderungen entsprechen, und riefen diese zurück.

Nach Aussage eines Gerichtsgutachters war die Kletterroute zu schwer für den 17-Jährigen. Die Tour sei eine Fehlentscheidung gewesen, doch wegen der angemessenen Ausrüstung habe niemand mit einem tödlichen Absturz rechnen können.

„Das Unglück war nicht vorhersehbar und auch nicht vermeidbar“, begründete Richter Norbert Hofer im Innsbrucker Landgericht das Urteil am Mittwoch. Niemand habe damit rechnen können, dass die sachgemäßer Verwendung eines Klettersteigsets zu einem Totalabsturz führe.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Immer wieder müssen Flugzeuge über Bayern Treibstoff ablassen, um in kritischen Situationen ihr Gewicht zu verringern. Die SPD kritisiert, dass es kaum Daten zu solchen …
Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden

Kommentare