Tödlicher Betriebsunfall in Neutraubling

Sattelzug erfasst Techniker: 53-Jähriger stirbt

Neutraubling - Ein Mitarbeiter eines Logistikbetriebs im oberpfälzischen Neutraubling ist am Dienstag bei einem Betriebsunfall ums Leben gekommen. Ein Sattelzug hatte den Techniker beim Rangieren an der Laderampe erfasst.

Dabei wurde der Mann nach Angaben der Polizei schwer verletzt. Obwohl sofort lebenserhaltende Maßnahmen eingeleitet wurden und er in ein Regensburger Krankenhaus gebracht wurde, erlag der 53-Jährige eine Stunde nach dem Unfall seinen Verletzungen.

Die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt gegen den Fahrer des Sattelzugs wegen fahrlässiger Tötung. Das Gewerbeaufsichtsamt unterstützt die Ermittlungen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach langem Streit: Jodl-Grabmal wird entfernt
Chiemsee – Das sogenannte Jodl-Grabmal auf der Fraueninsel wird nach Jahren des Streits endlich entfernt. Dies beschloss der Gemeinderat von Chiemsee am Dienstagabend.
Nach langem Streit: Jodl-Grabmal wird entfernt
Debatte um Dyskalkulie: Qualen mit Zahlen
Zwischenzeugnisse für Bayerns Schüler - ein Fach, das vielen Laune und Noten verhagelt, ist Mathematik. Die Not mit den Zahlen ist manchmal sogar krankhaft. Betroffene …
Debatte um Dyskalkulie: Qualen mit Zahlen
„Held“ von Schrobenhausen nach Brand von Tanklaster angeklagt
Anfangs ist ein Lkw-Fahrer gefeiert worden, weil er eine Katastrophe verhindert hat. Doch schon kurz darauf sind Ermittlungen gegen ihn eingeleitet worden. Jetzt wird er …
„Held“ von Schrobenhausen nach Brand von Tanklaster angeklagt
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden
Der Dauerfrost bleibt Bayern treu: Die „russische Kältepeitsche“ bringt besonders am Wochenende und kommende Woche arktische Temperaturen in den Freistaat. Das kann …
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden

Kommentare