Tödlicher Betriebsunfall in Neutraubling

Sattelzug erfasst Techniker: 53-Jähriger stirbt

Neutraubling - Ein Mitarbeiter eines Logistikbetriebs im oberpfälzischen Neutraubling ist am Dienstag bei einem Betriebsunfall ums Leben gekommen. Ein Sattelzug hatte den Techniker beim Rangieren an der Laderampe erfasst.

Dabei wurde der Mann nach Angaben der Polizei schwer verletzt. Obwohl sofort lebenserhaltende Maßnahmen eingeleitet wurden und er in ein Regensburger Krankenhaus gebracht wurde, erlag der 53-Jährige eine Stunde nach dem Unfall seinen Verletzungen.

Die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt gegen den Fahrer des Sattelzugs wegen fahrlässiger Tötung. Das Gewerbeaufsichtsamt unterstützt die Ermittlungen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare