+
Bei einem Unfall mit dem Schulbus und zwei Pkws sind ein Autofahrer getötet und neun Schüler verletzt worden.

Tödlicher Crash mit dem Schulbus

Bruck/Roding/Amberg - Bei einem Unfall mit einem Schulbus und zwei Autos sind am frühen Donnerstagmorgen auf der B85 zwischen Bruck und Roding in der Oberpfalz ein Autofahrer getötet und 19 Schüler verletzt worden.

Feuerwehren und Rettungswagen aus umliegenden Gemeinden, ein Hubschrauber sowie ein Kriseninterventionsteam und ein Notfallseelsorger waren im Einsatz, wie Polizeisprecher Peter Krämer in Amberg berichtete. Ein zwölf Jahre alter Junge wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, sieben leichter verletzte Schüler wurden ebenfalls in Krankenhäuser gebracht. Die anderen elf Leichtverletzten meldeten sich mit Übelkeit und Schmerzen erst nach dem Unfall.

Ein 55-jähriger Autofahrer hatte in der Dämmerung beim Überqueren der Bundesstraße ein herannahendes Auto übersehen, ergaben die Ermittlungen der Polizei. Bei der Kollision geriet der auf der Bundesstraße fahrende Wagen ins Schleudern und krachte seitlich in den mit 40 Schülern besetzten entgegenkommenden Bus. Der 40 Jahre alte Autofahrer wurde so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort starb. Der Schulbus landete an der Böschung. Die Bundesstraße musste stundenlang gesperrt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare