27-Jähriger festgenommen

Tödlicher Messerangriff auf Bruder

Kempten - Mit mehreren Messerstichen soll ein 27-Jähriger seinen Bruder in Kempten getötet haben.

Der Mann, der in der Vergangenheit bereits im Bezirkskrankenhaus behandelt wurde, soll die Tat in einem psychischen Ausnahmezustand begangenen haben, wie die Polizei am Montag berichtete. Die Einsatzkräfte waren am Sonntag zu der Wohnung gerufen worden, in der die beiden Brüder mit ihren Eltern wohnten. Dort hat der mutmaßliche Täter laut Polizeiangaben auf seinen 26-jährigen Bruder mit einem Küchenmesser eingestochen. Dieser wurde schwer verletzt in ein Klinikum gebracht, kurze Zeit später starb er. Der 27-jährige wurde festgenommen, er sollte im Laufe des Montags vernommen und dem Amtsrichter vorgeführt werden. Eine Obduktion soll die Todesursache des Opfers klären.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare