+
Laut Polizei war der Anhänger des Lkw nach einem Lenkmanöver ins Schlingern geraten und hatte sich danach quer auf die Gegenfahrbahn gestellt. Das Auto rammte den Anhänger.

Tödlicher Unfall: Auto rammt Lkw-Anhänger

Regensburg - Ein Autofahrer ist auf dem Weg nach Regensburg in einen quergestellten Anhänger eines Lastwagens gerast und tödlich verunglückt.

Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz am Samstagabend mitteilte, war der Anhänger des Lkw nach einem Lenkmanöver ins Schlingern geraten und hatte sich danach quer auf die Gegenfahrbahn gestellt. Der 31 Jahre alte Autofahrer, der am Samstag auf dem Weg zur Arbeit war, sei mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 16 nahezu ungebremst auf das Hindernis geprallt. Der Mann sei noch an der Unfallstelle gestorben. Der 56 Jahre alte Fahrer des Lastwagen wurde nach Angaben der Polizei leicht verletzt.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherstrom beim Erzbischof
Tagebücher des führen Erzbischof von München und Freising, Michael von Faulhaber, sind jetzt im Internet verfügbar. 
Besucherstrom beim Erzbischof
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Auf Bundesebene mehren sich die Forderungen für ein nationales Glyphosat-Verbot. Auch in Bayern sind vermehrt kritische Stimmen zu hören. Statt auf ein Total-Verbot …
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian Frankenberger noch immer Morddrohungen.
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auch für Dienstag die Menschen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt. Lesen Sie die Details. 
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee

Kommentare