Tödlicher Unfall: "Auto in zwei Teile zerrissen"

Kempten - Ein schwerer Verkehrsunfall bei Betzigau (Landkreis Oberallgäu) hat in der Nacht zum Mittwoch einem 38 Jahre alten Autofahrer das Leben gekostet.

Wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West mitteilte, war der Mann mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 12 in Richtung Kempten unterwegs und geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Ein ihm entgegenkommender Lastwagen konnte nicht mehr ausweichen und stieß ungebremst mit dem Wagen des 38-Jährigen zusammen.

“Das Auto wurde in zwei Teile zerrissen“, sagte ein Polizeisprecher. Der 38-Jährige wurde aus seinem Auto geschleudert und starb noch am Unfallort. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Da der Lastwagen mit Anhänger die Bundesstraße blockierte, musste die Fahrbahn bis zum Vormittag gesperrt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz 80 Meter Absturz in die Tiefe: Verletzer alarmiert noch selbst seine Retter
Über felsiges Gelände stürzte ein Urlauber in die Tiefe. Trotzdem konnte er noch selbst den Notruf wählen. 
Trotz 80 Meter Absturz in die Tiefe: Verletzer alarmiert noch selbst seine Retter
Unfall mit Lkw: Frau getötet und Kind schwer verletzt
Bei einem schweren Unfall zwischen einem Auto und einem Lastwagen auf der Autobahn 6 in der Oberpfalz ist am Mittwoch eine Frau ums Leben gekommen und ein Kind schwer …
Unfall mit Lkw: Frau getötet und Kind schwer verletzt
Haftbefehl aufgehoben: Mutmaßliches Boko-Haram-Mitglied wieder auf freiem Fuß
Der Haftbefehl gegen ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz Boko Haram wurde nun aufgehoben, nachdem der Verdacht sich als zweifelhaft herausstellte. 
Haftbefehl aufgehoben: Mutmaßliches Boko-Haram-Mitglied wieder auf freiem Fuß
Nach Frühlingswetter kommt nun Kälte-Einbruch - Allergiker atmen auf
Nach einem Super-Frühling müssen die Bayern sich nun auf einen rapiden Temperatur-Einbruch und Schauer gefasst machen. So wirkt sich das Wetter-Tief auf Allergiker aus.
Nach Frühlingswetter kommt nun Kälte-Einbruch - Allergiker atmen auf

Kommentare