Tödlicher Unfall: Blutspuren führen nach Bayern

Kuchen/Neu-Ulm - Bei einem Unfall in Baden-Württemberg war am Freitagabend ein 19-Jähriger von einem Lkw überfahren und getötet worden - in Neu-Ulm hat die Polizei jetzt Blut an einem Lastwagen gefunden.

Nach einem tödlichen Unfall in Baden-Württemberg haben Blutspuren an einem Lastwagen die Polizei auf eine heiße Spur in Bayern gebracht. Bei dem Unfall in der Nähe der Ortschaft Kuchen war ein 19-Jähriger von einem Lkw überfahren und getötet worden. Wie die Polizeidirektion Göppingen am Montag mitteilte, filmten Überwachungskameras eines Betriebes in der Nähe am Freitagabend mehrere Lkw.

Die Ermittler konnten die Fahrzeuge ausfindig machen und in Neu-Ulm untersuchen. Dabei fanden die Ermittler Blut an einem der Lastwagen. Ob es von dem getöteten 19 Jahre alten Fußgänger stammt, war zunächst unklar. Die Ergebnisse sollen Mitte der Woche feststehen.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare