+
Die Rettungskräfte konnten nichts mehr ausrichten.

Tragisches Unglück

Motorradfahrer verunglückt auf A8 - Gaffer filmt Todeskampf

Der Ausflug von drei Bikern aus Baden-Württemberg Richtung Österreich endet tragisch. Auf der Anreise stirbt einer der Motorradfahrer. Und wieder einmal sorgt ein Gaffer bei dem Rettungseinsatz für Ärger.

Burgau - Auf der Autobahn 8 (Stuttgart-München) ist ein 59 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Unfall vor den Augen seiner Freunde ums Leben gekommen. Wie die Polizei berichtete, war der Biker am Dienstag zusammen mit zwei weiteren Motorradfahrern aus dem Raum Göppingen Richtung München unterwegs. In der Nähe von Burgau (Landkreis Günzburg) habe der Mann aus zunächst ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Zweirad verloren, sei ins Schlingern geraten, gestürzt und in die Leitplanke geprallt.

Der Motorradfahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Seine beiden Bikerfreunde, mit denen der 59-Jährige nach Österreich wollte und die hinter dem Verunglückten fuhren, erlitten einen Schock.

Ermittlungsverfahren gegen Gaffer

Nach dem Unfall leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren gegen einen Gaffer ein. Der Lasterfahrer war ausgestiegen und hatte mit seinem Smartphone gefilmt, wie die Ersthelfer versuchten, das Leben des 59-Jährigen zu retten. Polizisten nahmen dem Gaffer das Telefon ab und erstatten Anzeige wegen Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung und der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen. Seit einiger Zeit berichtet die Polizei immer wieder über Probleme mit Gaffern bei Rettungseinsätzen.

Durch den Unfall kam es auf der A8 zu erheblichen Behinderungen, weil die Fahrbahn Richtung München zeitweise wegen des Rettungseinsatzes komplett gesperrt werden musste. Es entstand ein Stau von mehr als zehn Kilometern Länge. Ein Gutachter soll nun die Unfallursache klären.

dpa

Meistgelesene Artikel

Polizei macht überraschenden Fund bei Fernbus-Kontrolle - Verhaftung folgt
Bei der Kontrolle eines Fernbusses hat die Polizei eine besorgniserregende Entdeckung gemacht. Für einen Fahrgast klickten noch an Ort und Stelle die Handschellen.
Polizei macht überraschenden Fund bei Fernbus-Kontrolle - Verhaftung folgt
Überlebenskampf am Bahngleis: Frau muss drei Stunden kriechen, bis sie jemand sieht
Eine Frau hat sich an einem Bahnübergang in Euerdorf schwer verletzt. Drei Stunden lang versuchte sie kriechend, endlich gesehen zu werden.
Überlebenskampf am Bahngleis: Frau muss drei Stunden kriechen, bis sie jemand sieht
Linienbusse kollidieren: Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
In der Nähe von Fürth kollidierten am Donnerstagnachmittag zwei Busse. Es kam zum Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt.
Linienbusse kollidieren: Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
Unbekleidete Frau treibt in der Donau - Rettung nimmt unerwartete Wendung
Alarm bei Regensburg: In der Donau wurde scheinbar eine Frau gesichtet, die im Wasser trieb. Wasserwacht und Feuerwehr eilten dorthin. 
Unbekleidete Frau treibt in der Donau - Rettung nimmt unerwartete Wendung

Kommentare