+
Die Rettungskräfte konnten nichts mehr ausrichten.

Tragisches Unglück

Motorradfahrer verunglückt auf A8 - Gaffer filmt Todeskampf

Der Ausflug von drei Bikern aus Baden-Württemberg Richtung Österreich endet tragisch. Auf der Anreise stirbt einer der Motorradfahrer. Und wieder einmal sorgt ein Gaffer bei dem Rettungseinsatz für Ärger.

Burgau - Auf der Autobahn 8 (Stuttgart-München) ist ein 59 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Unfall vor den Augen seiner Freunde ums Leben gekommen. Wie die Polizei berichtete, war der Biker am Dienstag zusammen mit zwei weiteren Motorradfahrern aus dem Raum Göppingen Richtung München unterwegs. In der Nähe von Burgau (Landkreis Günzburg) habe der Mann aus zunächst ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Zweirad verloren, sei ins Schlingern geraten, gestürzt und in die Leitplanke geprallt.

Der Motorradfahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Seine beiden Bikerfreunde, mit denen der 59-Jährige nach Österreich wollte und die hinter dem Verunglückten fuhren, erlitten einen Schock.

Ermittlungsverfahren gegen Gaffer

Nach dem Unfall leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren gegen einen Gaffer ein. Der Lasterfahrer war ausgestiegen und hatte mit seinem Smartphone gefilmt, wie die Ersthelfer versuchten, das Leben des 59-Jährigen zu retten. Polizisten nahmen dem Gaffer das Telefon ab und erstatten Anzeige wegen Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung und der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen. Seit einiger Zeit berichtet die Polizei immer wieder über Probleme mit Gaffern bei Rettungseinsätzen.

Durch den Unfall kam es auf der A8 zu erheblichen Behinderungen, weil die Fahrbahn Richtung München zeitweise wegen des Rettungseinsatzes komplett gesperrt werden musste. Es entstand ein Stau von mehr als zehn Kilometern Länge. Ein Gutachter soll nun die Unfallursache klären.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Ein Feuer breitet sich im Obergeschoss eines Einfamilienhauses in Kager bei Altötting rasend schnell aus. Für die Feuerwehr keine leichte Aufgabe. Doch es gibt auch eine …
Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Ein Lkw-Fahrer machte in der Nacht auf Samstag sein wohlverdientes Nickerchen im Führerhaus seines Lasters. Als er aufwachte, staunte er nicht schlecht - und rief die …
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr

Kommentare