Tödlicher Unfall: Lag Paar betrunken auf der Straße?

Nürnberg - Mit bodenlosem Leichtsinn hat ein in der Nacht zum Dienstag nach einem Kirchweihbesuch überfahrenes Paar den tödlichen Unfall womöglich selbst provoziert.

Lesen Sie auch:

Transporter überrollt und tötet Fußgänger

Nach der Untersuchung des Unfallfahrzeugs deute vieles darauf hin, dass der 33 Jahre alte Mann und seine 15 Jahre jüngere Bekannte auf der unbeleuchteten Ortsverbindungsstraße gesessen oder gelegen haben, berichtete ein Polizeisprecher am Mittwoch in Nürnberg. "Sicher ist jedenfalls, dass sie weder gestanden haben noch gelaufen sind, als sich der Transporter den beiden näherte." An der Front des Wagens seien keine entsprechenden Spuren entdeckt worden.

Zeugen hätten berichtet, das aus Erlangen stammende Paar habe sich noch gegen Mitternacht auf der Kirchweih des Nürnberger Ortsteils Großgründlach aufgehalten. Beide seien sichtlich angetrunken gewesen. Die Polizei vermutet, dass der 33-Jährige und seine 18 Jahre alte Bekannte später beschlossen hätten, den Heimweg nach Erlangen zu Fuß anzutreten. Kurz vor vier Uhr morgens habe dann ein Kleintransporter das Paar überfahren. Beide starben noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des Unfallwagens sei zum Unfallzeitpunkt nüchtern gewesen, wie ein Alkoholtest ergab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Mit einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg hat ein 31-Jähriger  in Aschaffenburg für einen Schockmoment gesorgt. Es drohte die Räumung mehrerer Gebäude.
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.