+

In Mittelfranken

Tödlicher Unfall: Fahrer verschwunden

Roth - Am Sonntag ist eine 34-Jährige nach einem tragischen Verkehrsunfall im mittelfränkischen Roth ums Leben gekommen. Die Polizei sucht immer noch nach dem Unfallfahrer.

Der 31-Jährige sei weder an seiner Meldeadresse noch an seinem Arbeitsplatz erschienen, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Die Fußgängerin wurde am Samstag auf einem Gehweg in Roth von seinem Auto erfasst und mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Sie starb am Sonntagmorgen in der Klinik. Die Polizei roch bei der Unfallaufnahme beim Fahrer Alkohol, ein Test ergab 1,6 Promille. Seit zwei Tagen fehlt von ihm jede Spur.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Zwei Menschen wurden am Montag bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft verletzt. Jetzt gibt es mehr Details über die Brandursache. 
Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Gefesselt, geknebelt und dann erstochen. Im Prozess um den gewaltsamen Tod in einer Asylunterkunft wurden vor Gericht die ersten Plädoyers gesprochen.
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Prostituierten-Mörder von Nürnberg: Jetzt steht der Prozessbeginn fest
Im Mai 2017 soll er zwei Prostituierte ermordet haben. Im Mai beginnt in Nürnberg der Prozess gegen den 21-Jährigen.
Prostituierten-Mörder von Nürnberg: Jetzt steht der Prozessbeginn fest
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung
Weil er auf Polizisten geschossen, und einen dabei sogar getötet hatte, war der Reichsbürger Wolfgang P. zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Jetzt hat das …
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung

Kommentare