Tödliches Feuer in Harburg: Mann in U-Haft

Harburg/Augsburg - Nach einem Wohnhausbrand mit zwei Toten im schwäbischen Harburg ist gegen einen 44-jährigen Tatverdächtigen Haftbefehl ergangen. Hat er das Feuer gelegt?

Der Mann war bereits in der Tatnacht am vergangenen Donnerstag festgenommen worden, ermittelt werde wegen Brandstiftung, wie die Staatsanwaltschaft Augsburg am Montag mitteilte. Nach Polizeiangaben ist die Ursache des Feuers aber noch unklar, auch ein technischer Defekt könne nicht ausgeschlossen werden.

Bei dem Feuer in der Innenstadt von Harburg (Landkreis Donau-Ries) barg die Feuerwehr zwei Leichen. Ob es sich dabei um die beiden 70 und 79 Jahre alten Hausbesitzer handelt, soll ein DNA-Test klären. Der verhaftete Mann sei ein Verwandter des Paares.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Schneesturm über München: Eisige Sturmböen kommen auf Bayern zu
Nach Sturmtief und Orkanböen hält am Mittwoch erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen weht ein eisiger Wind mit bis zu 100 Stundenkilometern. In München fällt …
Heftiger Schneesturm über München: Eisige Sturmböen kommen auf Bayern zu
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger

Kommentare