Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Schulbus kracht in Hauswand - Mindestens 20 Verletzte

Tote in Wehr gibt Polizei Rätsel auf

Fürth/Nürnberg - Mitarbeiter eines Energieunternehmens haben am Montag eine Frauenleiche in einem Wehr bei Fürth-Vach entdeckt. Jetzt setzt die Kriminalpolizei auf die Mithilfe der Bevölkerung.

Sie habe sich in einem Schutzrechen verfangen, den die Arbeiter gerade reinigen wollten, teilte die Polizei Nürnberg mit. Feuerwehrleute bargen die Leiche. ´

Nach Kripo-Ermittlungen handelt es sich bei der Toten um eine etwa 70 Jahre alte Frau mit mittellangen grauen Haaren. Sie sei mit einem Damenshirt und einer hellblauen Stoffhose bekleidet.

Die Identität der Frau sei unklar; die Kripo hofft daher auf die Mithilfe der Bevölkerung. Hinweise auf ein Verbrechen gibt es nach Angaben der Polizei bislang nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Wenn die Faschingszüge durch die fränkischen Großstädten ziehen, wird es dort auch nach wie vor bunt sein. Es gibt kein Konfetti-Verbot für Würzburg, Nürnberg und Co. 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion