Tote (25) in der Wanne: Sie wurde erdrosselt

Rosenheim - Die 25 Jahre alte Frau aus Rosenheim, die tot in ihrer Badewanne gefunden wurde, ist laut Polizei erdrosselt worden. Als tatverdächtig gilt ihr tunesischer Freund (21).

Lesen Sie auch:

Tod in der Badewanne - Freund in U-Haft

Frau (25) liegt tot in der Badewanne

Wie berichtet fand der Freund seine Lebensgefährtin am Montag tot in der Badewanne ihrer Wohnung. Die Ermittlungen der Kripo haben nun ergeben, dass die Frau erdrosselt wurde. Tatverdächtig ist der Lebensgefährte der Getöteten. Er bestreitet die Tat. Die Indizien sprechen aber gegen ihn und so erließ der Ermittlungsrichter Haftbefehl wegen Totschlags. Der Tunesier behauptet zur Tatzeit unterwegs und nicht in der Wohnung gewesen sein.

Deshalb hat die Kripo Rosenheim einige Fragen an die Bevölkerung: Wer hat den Tatverdächtigen in der Zeit von Sonntag, den 22.11.09 22.30 Uhr bis Montag, 23.11.09, 01.30 Uhr beim Verlassen der Jettankstelle an der Kufsteiner Straße mit zwei Flaschen Bier „Augustiner Hell“ gesehen? In welche Richtung ist er weggegangen? Ist der 21-jährige Tunesier im Bereich Kufsteiner Straße, Wallbergstraße oder im Innenstadtbereich mit den zwei Flaschen Bier „Augustine Hell“ aufgefallen? Wurden in diesem Bereich Bierflaschen, auch zerbrochene, dieser Marke aufgefunden? Der tatverdächtige Tunesier war bekleidet mit einer auffallend weiten dunklen Hose, einem grauen Pulli mit schwarzen Querstreifen, einer schwarzen Jacke und schwarzen Schuhen. Er ist 179 Zentimeter groß, ist schlank, hat einen Stiftenkopf, eine hohe Stirn, sowie einen unauffälligen Oberlippen- und Kinnbart. Die Kripo Rosenheim bittet um Mithilfe der Bevölkerung und ersucht Zeugen die Hinweise in Zusammenhang mit diesem Tötungsdelikt und den gestellten Fragen geben können, sich unter der Telefonnummer 2000 zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Störung der Totenruhe? Heftige Vorwürfe gegen bayerischen Bestatter 
Die Staatsanwaltschaft Schweinfurt ermittelt gegen einen Bestatter, der Azubis Leichen zum Üben bereitgestellt haben soll - ohne Erlaubnis der Angehörigen. 
Störung der Totenruhe? Heftige Vorwürfe gegen bayerischen Bestatter 
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Ein Vater stirbt vor Augen seines Sohnes (10) bei einem Horror-Unfall in Achslach. Der Zehnjährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Jetzt hat die Polizei einen …
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Keime im Trinkwasser: Hier müssen die Bewohner abkochen
In Wunsiedel wurden Keime im Grundwasser gefunden. Um welche es sich handelt und wie es dazu kommen konnte, ist noch unklar.
Keime im Trinkwasser: Hier müssen die Bewohner abkochen
Trotz Schnapszahl: Weniger Heiratswillige in Bayern
An Schnapszahl-Daten können sich Standesbeamte kaum retten vor verliebten Pärchen - möchte man meinen. Doch dieses Jahr können sie durchatmen: Überstunden werden wohl …
Trotz Schnapszahl: Weniger Heiratswillige in Bayern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.