Toter Radler war Millionärssohn

Saaldorf-Surheim - Bei dem Fahrradfahrer, der nach einem Zusammenstoß mit einem Motorradfahrer am Freitag im Krankenhaus verstorben ist, handelt es sich offenbar um den Junior-Chef eines Reifen-Handels.

Lesen Sie dazu:

Motorradfahrer rast in Radler-Gruppe - zwei Tote

Der Millionärs-Sohn Walter J. soll nach Informationen von bild.de mit einem Paar in Richtung Sillersdorf unterwegs gewesen sein, als ihnen ein Motorradfahrer entgegen kam. Wie von Seiten der Polizeiinspektion Freilassing bestätigt wurde, muss der 49-Jährige nach einem abgeschlossenen Überholvorgang immer noch auf der linken Spur gefahren sein. Um die genaue Unfallursache klären zu können, soll aber noch die überholte Autofahrerin befragt werden.

Klar scheint, dass die drei Radfahrer hintereinander gefahren sind. Ein nachfolgender Autofahrer habe nur noch den Kradfahrer entgegenkommen sehen, heißt es von der Polizei. Die beiden verletzten Radfahrer hätten demnach ausgesagt, dass sie diesen gar nicht wahrgenommen hätten.

Ob Walter J. den 49-Jährigen auf seinem Motorrad gesehen hat, wird wohl nie geklärt werden können. Der 42-Jährige bezahlte den Zusammenprall mit dem Kradfahrer mit seinem Leben. Auch der 49-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare