Schwerer Motorrad-Unfall - Paul-Heyse-Straße teilweise gesperrt

Schwerer Motorrad-Unfall - Paul-Heyse-Straße teilweise gesperrt

Ermittlungsgruppe eingerichtet

Toter in Landsberg am Lech - Fahndung nach Täter beginnt

Gestern Abend wurde in einer Wohnung in Landsberg am Lech die Leiche eines 32-Jährigen gefunden. Die Kriminalpolizei geht von einer Gewalttat aus. Es gibt einen Verdächtigen.

Landsberg am Lech - Die Obduktion einer gestern Abend in einer Wohnung in Landsberg am Lech am Ziegelanger aufgefundenen Leiche eines 32-jährigen Deutschrussen brachte die Gewissheit, dass von einem Tötungsdelikt auszugehen ist. Im dritten Stock des Mehrfamilienhauses wurde mit Hilfe der Feuerwehr die Wohnung eines 46-jährigen Holzverarbeiters geöffnet. Temperaturbedingt waren an der Leiche bereits erste Verwesungserscheinungen eingetreten.

Stichverletzungen lassen auf Gewalttat schließen

Das nunmehr vorliegende Obduktionsergebnis begründet den Tatverdacht eines Tötungsdeliktes. Das Opfer, das nun auch eindeutig identifiziert werden konnte, wies Stichverletzungen auf, die letztlich tödlich waren. Die Wohnungsöffnung wurde durch eine Vermisstenanzeige des Vaters ausgelöst, nachdem sein Sohn nicht an der Arbeitsstelle erschienen war und der Vater selbst das Opfer zuletzt in dieser Wohnung des gemeinsamen Bekannten lebend gesehen hatte.

Wohnungsinhaber verdächtigt

Die ermittlungsführende Staatsanwaltschaft Augsburg und die eingerichtete Ermittlungsgruppe der Kripo Fürstenfeldbruck gehen davon aus, das sich die Tat in der Nacht vom Freitag 28.07.2017 auf Samstag 29.07.2017 ereignete. Der 46-jährige Wohnungsinhaber, ebenfalls ein Deutschrusse, gilt als tatverdächtig. Sein Aufenthalt ist derzeit unbekannt. Entsprechende Fahndungsmaßnahmen sind eingeleitet.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nur Gewürze im Gepäck? Frau (23) mit brisanter Fuhre im Nachtzug erwischt
Am Mittwochvormittag waren Schleierfahnder erneut auf der Schiene erfolgreich. Im Nachtzug Rom-München machten sie einen brisanten Fund.
Nur Gewürze im Gepäck? Frau (23) mit brisanter Fuhre im Nachtzug erwischt
Frösteln beim Public Viewing: So hart geht der Wettergott mit den Bayern ins Gericht
Von Sommer keine Spur: Das Wetter meint es derzeit nicht gut mit den Bayern. Am Wochenende muss sich der Freistaat auf frostige WM-Spiele einstellen.
Frösteln beim Public Viewing: So hart geht der Wettergott mit den Bayern ins Gericht
Bayerns Unwetter-Hochburgen - hier regnet es am meisten
Die Starkregen-Hochburg in Deutschland ist Aschau im Chiemgau. Seit 2001 sind dort 115 Stunden Starkregen vom Himmel geprasselt. Diese Orte in Bayern sind auch vorne mit …
Bayerns Unwetter-Hochburgen - hier regnet es am meisten
Nitratbelastung im Grundwasser: Verschäfte Regeln in Bayern 
Deutschland hat über Jahre zu wenig gegen die Nitratbelastung im Grundwasser unternommen, urteilt der Europäische Gerichtshof. In Bayern gelten verschärfte Regeln beim …
Nitratbelastung im Grundwasser: Verschäfte Regeln in Bayern 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.