In Burghausen 

Traurige Entdeckung: Toter Lastwagenfahrer in Sattelzug gefunden 

Burghausen - Ein Lkw-Fahrer ist in Burghausen tot im Tank seines Tanklastzugs gefunden worden. Zur Klärung der Todesursache musste die Staatsanwaltschaft nun eine Obduktion anordnen. 

Ein Lkw-Fahrer ist in Burghausen tot im Tank seines Tanklastzugs gefunden worden. Der Werkschutzleiter von Wacker Chemie habe den vor dem Werk abgestellten Sattelzug am Freitag der Polizei gemeldet. Im leeren Tank sei dann der 41-jährige polnische Fahrer entdeckt worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Er habe eine Atemschutzmaske getragen. 

Die genaue Todesursache muss noch geklärt werden 

Der Sattelzug habe zuletzt Aceton transportiert. Es gebe keine Indizien für eine Fremdbeteiligung. Die Leiche sei mit Hilfe der Werksfeuerwehr geborgen worden. Zur Klärung der Todesursache ordnete die Staatsanwaltschaft Traunstein eine Obduktion am Institut für Rechtsmedizin in München an.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haftbefehl, Drogen, kein Führerschein: diese Verkehrskontrolle hat sich gelohnt
Die Polizei kontrolliert einen unter Drogen stehenden Mann - sein Wagen ist nicht zugelassen, er hat keinen Führerschein. Dafür einen laufenden Haftbefehl. 
Haftbefehl, Drogen, kein Führerschein: diese Verkehrskontrolle hat sich gelohnt
Arbeiter gerät in Papierfabrik in Brand
Bei einem Betriebsunfall in einer Papierfabrik in Stockstadt am Main (Landkreis Aschaffenburg) hat ein Arbeiter lebensgefährliche Brandwunden erlitten.
Arbeiter gerät in Papierfabrik in Brand
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Streit um Radeln im Wald: Wann ist ein Weg ein Weg?
Das Grundgesetz legt fest: „Eigentum verpflichtet.“ Dies gilt auch für Waldbesitzer, die Spaziergänger und Radfahrer nicht einfach aussperren dürfen. Doch wo genau …
Streit um Radeln im Wald: Wann ist ein Weg ein Weg?

Kommentare