In der Oberpfalz

Toter Säugling entdeckt: Polizei verdächtigt Mutter

Zeitlarn - Ein kleines totes Mädchen wurde in einer Wohnung im Landkreis Regensburg gefunden. Die Ermittler haben die 35-Jährige Mutter im Visier.

Wegen des Verdachts auf Totschlags ermitteln die Beamten gegen eine Frau aus Zeitlarn im Landkreis Regensburg. Am Montag war der Lebensgefährte der Mutter aus dem Urlaub zurückgekehrt. In der gemeinsamen Wohnung entdeckte der Mann Blut - und alarmierte daraufhin die Polizei.

Nach ersten Angaben der Ermittler konnte bei die Obduktion des Säuglings keine eindeutige Todesursache ermittelt werden. Das kleine Mädchen soll voll entwickelt und am Leben gewesen sein. Ob es lebensfähig gewesen war, konnte allerdings nicht eindeutig geklärt werde, heißt es in der Mitteilung.

Die Frau hatte bei der Geburt viel Blut verloren und war in einem Krankenhaus behandelt worden. Weitere Details wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare