Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump

Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump

Am Dreieck Allgäu 

Rätselhafter Autobahn-Unfall: Ein Toter

Sulzberg - Bei einem Unfall im Oberallgäu ist in der Nacht zum Mittwoch ein 26 Jahre alter Autofahrer ums Leben gekommen. Sein Beifahrer wurde schwer verletzt. Was passiert ist, ist völlig unklar.

Wie die Polizei mitteilte, war einem Autofahrer gegen 4 Uhr morgens ein Mann aufgefallen, der am Rand der Autobahn 980 bei Sulzberg stand. Er war verletzt und sprach von einem Unfall, machte aber über den Unfallort wirre Angaben. Polizei und Feuerwehr fanden den Unfallwagen schließlich in einem Gebüsch am Autobahndreieck Allgäu.

Der Fahrer lag tot im Fahrzeug, das aus bisher unbekannter Ursache von der Autobahn abgekommen war und einen Baum gestreift hatte. Der 19-jährige Beifahrer hatte sich selbst aus dem Auto befreien können. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Es ist einfach herzzerreißend! Mattheo ist erst neun Wochen alt, doch sehr krank. Seine einzige Chance ist eine Stammzellenspende.   
Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion