+
Vergleichsfahrzeug: So muss das Unfallfahrzeug des Fahrers aussehen, der den Mann am Straßenrand totgefahren hat. An den markierten Stellen ist das Fahrzeug beschädigt.

Toter im Straßengraben

Leiche am Straßenrand: Lasterfahrer gesucht

Rohrbach - Im Straßengraben wurde am Mittwoch die Leiche eines 54-Jährigen gefunden. Die Polizei geht von einem Verkehrsunfall aus und sucht jetzt den Fahrer eines weißen Lkws.

Ein Motorradfahrer fand am Mittwochmorgen eine mysteriöse Leiche in Straßengraben in Rohrbach. Es handelte sich um einen 54-jährigen Mann aus Wolnzach.Den Verletzungen zu urteilen, geht die Polizei von einem Verkehrsunfall aus. Jetzt wird der Unfallflüchtige gesucht. Die Polizei startet eine Öffentlichkeitsfahndung.

Eine Obduktion der Leiche ergab keine Schlüsse auf den genauen Todeszeitpunkt.

Aufgrund der am Unfallort sichergestellten Fahrzeugteile handelt es sich bei dem Unfallfahrzeug um einen weißen Lkw oder Kleintransporter der Firma MAN, Typenbezeichnung TGL oder TGM, der in Gewichtsklassen von 3,5 to bis 12 to mit variablen Aufbauten (Plane oder Kipper) hergestellt wird. Das Unfallfahrzeug muss auf der rechten Seite am vertikalen Windabweiser und am rechten unteren Außenspiegel beschädigt worden sein.

Bei der Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt wurde unter Einbindung der VPI Ingolstadt, der PI Pfaffenhofen und der PI Geisenfeld eine Ermittlungsgruppe errichtet.

Die Ermittlungsgruppe „Straßhof“ bittet nun um die Mithilfe der Bevölkerung und hat insbesondere folgende Fragen:

Wo wurde ein wie oben beschrieben, beschädigtes MAN-Fahrzeug gesehen?

Wo wurde ein derartiges Fahrzeug repariert oder zur Reparatur in Auftrag gegeben?

Wo wurden Ersatzzeile (vertikaler Windabweiser, rechter unterer Außenspiegel) bestellt?

Hinweise von Zeugen nimmt die Kipo Ingolstadt unter Telefon 0841/9343 entgegen.

can

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare