+
Vergleichsfahrzeug: So muss das Unfallfahrzeug des Fahrers aussehen, der den Mann am Straßenrand totgefahren hat. An den markierten Stellen ist das Fahrzeug beschädigt.

Toter im Straßengraben

Leiche am Straßenrand: Lasterfahrer gesucht

Rohrbach - Im Straßengraben wurde am Mittwoch die Leiche eines 54-Jährigen gefunden. Die Polizei geht von einem Verkehrsunfall aus und sucht jetzt den Fahrer eines weißen Lkws.

Ein Motorradfahrer fand am Mittwochmorgen eine mysteriöse Leiche in Straßengraben in Rohrbach. Es handelte sich um einen 54-jährigen Mann aus Wolnzach.Den Verletzungen zu urteilen, geht die Polizei von einem Verkehrsunfall aus. Jetzt wird der Unfallflüchtige gesucht. Die Polizei startet eine Öffentlichkeitsfahndung.

Eine Obduktion der Leiche ergab keine Schlüsse auf den genauen Todeszeitpunkt.

Aufgrund der am Unfallort sichergestellten Fahrzeugteile handelt es sich bei dem Unfallfahrzeug um einen weißen Lkw oder Kleintransporter der Firma MAN, Typenbezeichnung TGL oder TGM, der in Gewichtsklassen von 3,5 to bis 12 to mit variablen Aufbauten (Plane oder Kipper) hergestellt wird. Das Unfallfahrzeug muss auf der rechten Seite am vertikalen Windabweiser und am rechten unteren Außenspiegel beschädigt worden sein.

Bei der Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt wurde unter Einbindung der VPI Ingolstadt, der PI Pfaffenhofen und der PI Geisenfeld eine Ermittlungsgruppe errichtet.

Die Ermittlungsgruppe „Straßhof“ bittet nun um die Mithilfe der Bevölkerung und hat insbesondere folgende Fragen:

Wo wurde ein wie oben beschrieben, beschädigtes MAN-Fahrzeug gesehen?

Wo wurde ein derartiges Fahrzeug repariert oder zur Reparatur in Auftrag gegeben?

Wo wurden Ersatzzeile (vertikaler Windabweiser, rechter unterer Außenspiegel) bestellt?

Hinweise von Zeugen nimmt die Kipo Ingolstadt unter Telefon 0841/9343 entgegen.

can

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden
Die Polizei stand vor einem Rätsel: Ein Oberaudorfer wollte sich mit einem Bekannten in Frankfurt treffen - und verschwand spurlos. Nun herrscht traurige Gewissheit.
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden
Bayerische Belegschaft bangt: Antennenbauer streicht 230 Stellen
Der Antennenbauer Kathrein schließt sein Werk im österreichischen Niederndorf bei Kufstein. 
Bayerische Belegschaft bangt: Antennenbauer streicht 230 Stellen
Zahlen überraschen: So viele Bayern sind gegen Religionsunterricht an Schulen
Jeder Vierte im Freistaat lehnt den Religionsunterricht an Schulen laut einer Umfrage der bayerischen Landeskirche ab.
Zahlen überraschen: So viele Bayern sind gegen Religionsunterricht an Schulen
Faschingsscherz in der Oberpfalz? Unbekannte tauschen Ortsschilder aus
Kurioses geschah am Mittwoch in der Oberpfalz: Sind die Perwolfinger über Nacht heimatlos geworden? Und wohnen plötzlich völlig andere Menschen in Walting?
Faschingsscherz in der Oberpfalz? Unbekannte tauschen Ortsschilder aus

Kommentare