Totes Ehepaar: Das Familiendrama dahinter

Stobersreuth/Hof - Ein Familiendrama steckt hinter dem Tod des Ehepaares, das in einem Auto im Wald gefunden wurde. Die Obduktion ergab erschreckende Ergebnisse.

Lesen Sie auch:

Totes Ehepaar: Obduktion soll Rätsel lösen

Totes Ehepaar im Wald entdeckt

Bei dem am Donnerstag tot in einem Auto entdeckten Ehepaar geht die Polizei in Oberfranken von einem Familiendrama aus. Der 51-Jährige habe zunächst seine 48-jährige Frau getötet und sich anschließend selbst umgebracht, teilte die Polizei Bayreuth am Montag mit.

Der Wagen war in einem Wald bei Stobersreuth (Landkreis Hof) gefunden worden. Die Obduktion beider Toten habe ergeben, dass die Frau erwürgt worden sei. Der Ehemann starb an einem Kopfschuss. Der Schuss stamme aus einem im Wagen gefundenen Revolver, der dem Toten gehört hatte. Hinweise, dass noch andere Personen an der Tat beteiligt gewesen seien, gebe es nicht, betonte ein Polizeisprecher. Die genauen Hintergründe seien noch unklar.

Ein Einheimischer hatte das Auto Ende vergangener Woche in dem oberfränkischen Waldstück entdeckt. Auf dem Fahrersitz saß der tote 51-Jährige. Die verständigten Polizisten fanden später im Kofferraum noch eine Frauenleiche. Kurz darauf stellte die Kripo fest, dass es sich bei der Toten um die drei Jahre jüngere Ehefrau des Mannes handelte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stellt sich vier Jahre nach Gewaltverbrechen
Vor vier Jahren fand die Polizei eine ermordete Frau. Der Täter konnte nicht ermittelt werden. Nun hat ein Mann das Verbrechen überraschend gestanden.
Mann stellt sich vier Jahre nach Gewaltverbrechen
Mann greift Einsatzkräfte an und randaliert im Rettungswagen
Ein 27-Jähriger ist auf Sanitäter losgegangen, die ihm helfen wollten. Im Rettungswagen randalierte der Mann und beschädigte einiges.
Mann greift Einsatzkräfte an und randaliert im Rettungswagen
Modellbahn, Briefmarke & Co: Deutsche Hobbys in der Alterskrise
Wo früher die neue Märklin durchs Zimmer fuhr, stehen heute Computer und Spielekonsolen. Die einst typisch deutschen Hobbys wie Modellbahn und Briefmarkensammeln stecken …
Modellbahn, Briefmarke & Co: Deutsche Hobbys in der Alterskrise
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen
Knapp daneben lag ein Lottospieler aus Bayern beim Eurojackpot. Den Gewinn von 90 Millionen Euro hat er zwar verpasst, trotzdem kann er sich freuen.
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.