+
In dieser Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Weiden fanden die Polizisten die Leichen des Ehepaares.

Gewalttat wird ausgeschlossen

Totes Ehepaar: Polizei steht vor Rätsel

Weiden  - Ein totes Ehepaar wird in seiner Wohnung in der Oberpfalz entdeckt. Die Polizei geht nach der Obduktion von einer natürlichen Todesursache aus.

Nach dem Fund eines toten Ehepaares in der Oberpfalz gehen die Ermittler von einer natürlichen Ursache aus. Die Obduktion der beiden Leichen habe „keine zweifelsfrei medizinisch fassbaren Todesursachen“ ergeben, teilten die Staatsanwaltschaft Weiden und das Polizeipräsidium Oberpfalz am Donnerstag in einer gemeinsamen Erklärung mit. Einsatzkräfte hatten die Leichen der beiden 67-Jährigen am Mittwochabend in deren Wohnung in Weiden entdeckt.

Ein Gewaltverbrechen schlossen die Ermittler aus. „Es wurden keine Stich- oder Schusswunden oder sonstige äußere tödlichen Verletzungen festgestellt“, hatte Polizeisprecher Michael Rebele schon vor der Obduktion betont. Es gebe auch keinerlei Hinweise auf eine möglicherweise beteiligte dritte Person. Die Staatsanwaltschaft gab aber weitere feingewebliche Untersuchungen zur Aufhellung der genauen Todesumstände in Auftrag.

Bekannte hatten das Paar seit Tagen nicht erreicht

Bekannte hatten das Ehepaar seit mehreren Tagen nicht erreicht und waren zu dessen Wohnung gegangen. Durch einen gläsernen Bereich in der Eingangstür hatten sie eine Person auf dem Boden liegen sehen und daraufhin die Einsatzkräfte alarmiert.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Verfassungsgerichtshof stoppt Volksbegehren gegen Flächenfraß
Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat das Volksbegehren gegen Flächenfraß abgelehnt. Es kommt nun nicht zur Abstimmung. Die Initiatoren sind unschlüssig, ob sie …
Bayerischer Verfassungsgerichtshof stoppt Volksbegehren gegen Flächenfraß
Zwei Jahre nach Axt-Attacke von Würzburg: Opfer des Anschlags heiraten 
Nach der Axt-Attacke in einem Regionalzug in Würzburg vor zwei Jahren leiden die Opfer, chinesische Touristen, noch immer unter den Folgen des Anschlags. Doch es gibt …
Zwei Jahre nach Axt-Attacke von Würzburg: Opfer des Anschlags heiraten 
84-jähriger Radfahrer von Lieferwagen erfasst - tot
Ein 84-jähriger Radfahrer ist in der Nähe von Waldstetten (Landkreis Günzburg) von einem Lieferwagen erfasst und tödlich verletzt worden.
84-jähriger Radfahrer von Lieferwagen erfasst - tot
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht
Fast zwei Jahre nach den tödlichen Schüssen eines „Reichsbürgers“ auf einen Polizisten in Georgensgmünd muss sich ein Hauptkommissar am Mittwoch (9.00 Uhr) vor dem …
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.