Totschlag: Mann (24) verhaftet

Augsburg - Nach einer Rauferei ist in Gundelfingen (Kreis Dillingen) ein 40-Jähriger Mann gestorben. Jetzt ist der mutmaßliche Täter (24) wegen Verdachts auf Totschlag verhaftet worden.

Gegen einen 24-jährigen Mann aus der Umgebung von Heidenheim (Baden-Württemberg) ist am Donnerstag in Augsburg Haftbefehl wegen Totschlags erlassen worden. Er steht im Verdacht, bei einem Streit am vergangenen Wochenende bei Gundelfingen einen 40-Jährigen so massiv verletzt zu haben, dass der Mann an den Folgen starb. Der Mann wurde bei Heidenheim festgenommen, wie die Polizei Augsburg mitteilte.

Eine Gruppe von Männern aus Bayern und Baden-Württemberg hatte an einem See bei Gundelfingen gefeiert. In der Nacht soll es dann zu einem Streit mit einer Rauferei gekommen sein. Dabei waren der 24- Jährige und das spätere Opfer aneinander geraten. Nach Beendigung des Streites war der 40-Jährige plötzlich bewusstlos zusammen gebrochen. Ein zu Hilfe gerufener Notarzt konnte ihn zunächst wiederbeleben, er starb aber später im Augsburger Klinikum. Die Obduktion ergab massive Gewalteinwirkung gegen den Hals, die sich der Mann vermutlich bei der Auseinandersetzung mit dem 24-Jährigen zugezogen hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare