+
Schloss Neuschwansstein

Tourismus in Bayern weiter auf Wachstumskurs

Die Zahl der Gäste-Übernachtungen stieg 2008 um knapp ein Prozent auf 76,9 Millionen. Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) rechnet aber für 2009 mit Einbrüchen.

München -  Die Zahl der Gäste in den bayerischen Hotels und Pensionen sowie auf den Campingplätzen erhöhte sich um 1,1 Prozent auf 26,7 Millionen. Damit habe das Urlaubsjahr 2008 Bayern den fünften Gästerekord in Folge beschert, sagte Zeil  am Montag in München. Er bezeichnet die touristische Jahresbilanz als ein beachtliches Ergebnis angesichts der generellen wirtschaftlichen Entwicklung in der zweiten Jahreshälfte. "Bayern war 2008 als Reiseziel attraktiver denn je und hat seine Stellung als Urlaubsland Nr. 1 in Deutschland mit deutlichem Abstand behauptet“, so Zeil .

Der Freistaat hatte 2008 einen Anteil von rund 21 Prozent bei den bundesdeutschen Übernachtungen und wies über 30 Millionen mehr Übernachtungen auf als das zweitwichtigste Tourismusland Baden-Württemberg. Das touristische Wachstum 2008 im Freistaat trugen im Gegensatz zu den Vorjahren die Gäste aus dem Inland. Sie buchten rund 650 000 mehr Übernachtungen zwischen Aschaffenburg und Berchtesgaden. Das bedeutete einen Zuwachs von einem Prozent. Die Gesamtzahl der ausländischen Gäste ging erstmals seit 2002 leicht um 0,6 Prozent zurück.

Zum laufenden Tourismusjahr 2009 übt sich Zei lin "realistischem Optimismus": Bayerns Tourismusbranche sei zwar gut aufgestellt, so der Minister, dennoch würden die Auswirkungen der derzeitigen Konjunktureintrübung spüren sein. Insbesondere bei den Geschäftsreisen und Tagungen, die nahezu ein Drittel aller Hotelübernachtungen im Freistaat ausmachen, befürchtet der Minister in diesem Jahr Einbußen.

mm



Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach der „Schneebombe“: Amtliche Warnung vor Glätte in ganz Bayern
In und um München hat es am Samstag kräftig geschneit. Wars das mit der „Schneebombe“? Der Wetterdienst warnt nun jedenfalls vor glatten Straßen. 
Nach der „Schneebombe“: Amtliche Warnung vor Glätte in ganz Bayern
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare