Tourismus im Freistaat boomt

München - Bayern hat mit seinen Bergen, Schlössern sowie mit Kongressen 2011 knapp 30 Millionen Gäste angelockt - ein Plus von 5,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

“Wir haben die Erfolgszahlen des Vorjahres noch einmal toppen können“, sagte Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) am Donnerstag in München. Bayern sei bei Gästen aus Nah und Fern “so beliebt wie nie zuvor“. Die Zahl der Übernachtungen lag mit 80,96 Millionen um vier Prozent über dem Vorjahreswert. Dennoch erreichte sie nicht den Bestwert des Jahres 1991. Damals waren 82 Millionen Übernachtungen gezählt worden. Die meisten Besucher, nämlich 77,4 Prozent, kamen aus anderen Regionen Deutschlands.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
Als „einen nicht unbegabten Schauspieler“ beschreibt Staatsanwalt Held den angeklagten Reichsbürger Wolfang P. Er fordert dessen lebenslange Haft wegen Mordes.
Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor
Vor zwei Monaten ist eine 35-Jährige in Memmingen verschwunden. Die Frau ist vermutlich Opfer eines Verbrechens geworden. Die Polizei sucht nach Zeugen.
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor
Abgerutscht: Rentner tot in Fluss gefunden
Als er am Mittwoch einen Spaziergang machte, rutschte der 78-jährige Senior am Flussufer ab und konnte sich nicht befreien. Erst einige Zeit später wurde er gefunden - …
Abgerutscht: Rentner tot in Fluss gefunden
Dieser Fund auf dem Wäscheständer führte zur Festnahme eines Paares
Wegen eines lauten Streits riefen Nachbarn eines niederbayerischen Paares die Polizei. Während die Beamten schlichteten, wurden sie auf den Wäscheständer in der Wohnung …
Dieser Fund auf dem Wäscheständer führte zur Festnahme eines Paares

Kommentare