Tragischer Unfall: Arbeiter von Kran eingequetscht

Ingolstadt - Tragischer Betriebsunfall in Ingolstadt: Ein 53 Jahre alter Mann wurde bei Reparaturarbeiten an einem Kran eingequetscht und tödlich verletzt.

Der Arbeiter ist am Samstagmorgen ums Leben gekommen, als er mit einem Kollegen dabei war, einen defekten Teleskopkran zu reparieren. Wie die Polizei in Ingolstadt mitteilte, klappte ein Teil des Krans zusammen und quetschte den Mann ein.

Er erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Wie es zu dem Unglück kam, war zunächst nicht geklärt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Was ist los am Wochenende? Für alle, die noch eine Idee für einen Ausflug benötigen, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt. Diesmal gibt’s jede Menge zu …
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Nach Angaben des ADAC ist Bayern das Bundesland mit den meisten Staus in Deutschland. Der Wochentag mit den meisten Satus ist demnach der Freitag.
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau

Kommentare