+
Ein Kleintransporter ist in Mecklenburg-Vorpommern in eine Urlaubergruppe gerast und hat eine Niederländerin in den Tod gerissen.

Transporter rast in Urlaubergruppe - Frau stirbt

Klein Dammerow - Dramatischer Unfall in Mecklenburg-Vorpommern: Ein Kleintransporter ist am Samstag in eine Urlaubergruppe gerast. Dabei starben eine Niederländerin und ihr Sohn.

Die Niederländerin starb noch direkt am Unfallort, ihr achtjähriger Sohn erlag am Sonntag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Die Polizei ermittelt wegen Verdachts der fahrlässigen Tötung gegen den 22 Jahre alten Transporter-Fahrer, der unverletzt blieb. “Warum der Mann die Gruppe anfuhr, ist noch nicht genau geklärt“, sagte ein Polizeisprecher. Die Frau und die Kinder waren mit einer größeren Gruppe von Niederländern in der dünn besiedelten Region südwestlich des Plauer Sees im Urlaub. Zum Unfallzeitpunkt am Vormittag schien die Sonne. Die Asphaltstraße liegt in einem Waldstück.Auf welcher Seite der Straße sich die Frau mit ihrem Sohn und dem Baby im Kinderwagen befand, sei noch unklar, hieß es bei der Polizei. Experten der Dekra untersuchten die Unfallstelle, die für vier Stunden gesperrt war. Der Unfallfahrer habe sich bisher nicht zu dem Vorfall geäußert, weitere Zeugen gebe es nicht, hieß es. Die 37-Jährige starb noch an der Unfallstelle an ihren Verletzungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Aus dem Vermögen der katholischen Diözese Eichstätt fließen Millionen in ungesicherte Darlehen nach Amerika. Was tun? Die katholische Kirche will Umdenken.
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Fußballer stinksauer: Unbekannte toben sich mit Auto auf ihrem Rasen aus
Eine böse Überraschung gab es für die Aktiven des ASV Au im Kreis Rosenheim. In der Nacht auf Sonntag haben Unbekannte einen der Fußballplätze mit einem Auto komplett …
Fußballer stinksauer: Unbekannte toben sich mit Auto auf ihrem Rasen aus
50-Jähriger von herabfallender Eisenstange begraben
Ein 50-Jähriger Arbeiter wollte in Kleinheubach seine Ware am Kran ausrichten. Dabei wurde er von einer herabfallenden Eisenstange begraben.
50-Jähriger von herabfallender Eisenstange begraben

Kommentare