Sturm Friederike wütet: Dach von Gymnasium droht abzuheben - Bäume blockieren S-Bahn-Netz

Sturm Friederike wütet: Dach von Gymnasium droht abzuheben - Bäume blockieren S-Bahn-Netz

Polizei zieht Fahrzeug aus dem Verkehr

Transporterfahrer baut defekte Bremse aus und fährt weiter

Ruhstorf an der Rott - Um Probleme mit seinen Bremsen zu lösen, hat der Fahrer eines Kleintransporters kurzerhand zum Schraubenschlüssel gegriffen - und seinen Weg nahezu ungebremst fortgesetzt.

Der Wagen des 41-Jährigen war der Polizei in der Nacht zum Freitag bei Grenzkontrollen auf einem Parkplatz im Landkreis Passau aufgefallen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, fehlte die Bremse auf der linken Seite der Hinterachse komplett.

Der Mann gab an, in der Nähe von Wien Probleme mit der Bremse gehabt zu haben. Weil diese völlig hinüber war, baute er den Rest kurzerhand aus und fuhr weiter in Richtung seines Ziels in Frankreich. Über die Gefahr, die von seinem Fahrzeug ausging, hat er sich der Polizei zufolge keine Gedanken gemacht. Die Beamten zogen den Wagen aus dem Verkehr, der Fahrer wurde angezeigt und musste eine Sicherheitsleistung von 190 Euro zahlen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturm Friederike wütet: Dach von Gymnasium droht abzuheben - Bäume blockieren S-Bahn-Netz
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Sturm Friederike wütet: Dach von Gymnasium droht abzuheben - Bäume blockieren S-Bahn-Netz
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag

Kommentare