+
Einfach nur genießen - wie diese Wanderin in der herbstlichen Berglandschaft bei Ofterschwang.

Hütten-Finale

Traum-Wetter: Auf die Berge, fertig, los!

  • schließen

München - Wenn nicht jetzt, wann dann? Am Wochenende sollen die Temperaturen wieder über 20 Grad klettern – beste Voraussetzungen für einen Ausflug in die Berge. Viele Hütten läuten noch dazu den Endspurt ein.

Solche Nachrichten hört man gerne: Wetter-Experte Volker Wünsche vom Deutschen Wetterdienst verspricht für dieses Wochenende noch einmal bestes Bergsteigerwetter mit Temperaturen über 20 Grad. „Dieses Wochenende ist definitiv zum Wandern geeignet.“ Bedanken dürfen wir uns beim Föhn. Der lässt zwar am Samstag nach, nass-kaltes Wetter ist aber nicht zu erwarten. Wenn überhaupt gibt’s hier und dort ein paar Regentropfen – mehr nicht. Noch besser soll das Wetter am Sonntag werden. Wünsche prognostiziert „mehr Sonne“ und Temperaturen zwischen 19 und 23 Grad. Auch für die kommende Woche hat der Chef-Meteorologe gute Neuigkeiten: „Wir können weiter mit Sonne rechnen.“

Die wohl letzte Chance für Bergsteiger und Wanderer auf eine Tour im goldenen Herbst. Gerade weil die meisten Berghütten zum Saisonfinale läuten. Das Münchner Haus auf der Zugspitze, das Matrashaus in den Berchtesgadener Alpen oder die Reintalangerhütte im Wettersteingebirge öffnen nur noch dieses Wochenende. Für Kurzentschlossene haben wir drei Wandertipps (siehe rechts) zusammengestellt. „Es gibt sogar einige Hütten wie das Heinrich-Schwaiger-Haus am Großglockner, die extra aufmachen“, sagt Joachim Burghardt vom Deutschen Alpenverein (DAV). Trotzdem empfiehlt Burghardt allen Kraxlern, unbedingt vorher beim Wirt auf der Hütte anzurufen. Um am Ende nicht ohne Proviant vor verschlossenen Türen zu stehen. „Denn einige Wirte entscheiden kurzfristig.“

Telefonnummern gibt’s auf den Internetseiten der Berghütten. Weitere Tipps vom Profi: Wanderer sollen früh genug starten, um rechtzeitig vor Sonnenuntergang im Tal zu sein. Außerdem empfiehlt Burghardt warme Kleidung und eine Stirnlampe im Rucksack. Für den Notfall.

Andreas Mayr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost in Bayern: Ab dann wird es wieder wärmer
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost in Bayern: Ab dann wird es wieder wärmer
Mutter verunglückt mit Kind auf der Autobahn - Zwei Zeugen sterben bei dem Versuch zu helfen
Zwei Männer sind bei dem Versuch einer Mutter und ihrem Kind nach einem Unfall auf der Autobahn zu helfen ums Leben gekommen. 
Mutter verunglückt mit Kind auf der Autobahn - Zwei Zeugen sterben bei dem Versuch zu helfen
Tödlicher Unfall: Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun
Nach einem Unfall im schwäbischen Memmingen ist eine Frau im Krankenhaus gestorben.
Tödlicher Unfall: Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare