+
In Traundorf (Kreis Traunstein) ist am Sonntag ein Bauernhof in Flammen aufgegangen.

Millionenschaden Brand auf Bauernhof

Hat ein Kind das Feuer gelegt?

Traundorf - Keine Verletzten, dafür hoher Sachschaden: In Traundorf (Kreis Traunstein) ist am Sonntag ein landwirtschaftliches Anwesen in Flammen aufgegangen.

Ein landwirtschaftliches Anwesen in Traundorf, einem Ortsteil der Gemeinde Siegsdorf (Kreis Traunstein), ist am Sonntag ein Raub der Flammen geworden.

Laut Polizei wurde am Sonntagmittag gegen 12.40 Uhr über die Integrierte Leitstelle der Brand gemeldet. Ein Großaufgebot der umliegenden Feuerwehren rückte unverzüglich zur Brandbekämpfung aus. Beim Eintreffen der Rettungskräfte standen die Stallungen des Bauernhauses vollständig in Flammen.

Eine deutliche Rauwolke war bereits aus weiter Entfernung zu erkennen. Durch das Großaufgebot an regionalen Feuerwehren konnte das Wohnhaus gerettet werden, die Stallungen brannten kontrolliert nieder. Nachdem der Brand gegen 14.15 Uhr größtenteils abgelöscht war, suchte die Feuerwehr mit Unterstützung von technischem Gerät nach verbliebenen Glutnestern.

Die Bewohner und Tiere des Bauerhofs befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht in Gefahr und blieben unverletzt. Der durch das Feuer und Löschwasser entstandene Sachschaden wird derzeit auf rund eine Million Euro geschätzt.

Bilder: Bauernhof in Traundorf geht in Flammen auf

Der Kriminaldauerdienst Traunstein hat unverzüglich die Ermittlung zur Brandursache aufgenommen. Während der Befragungen der anwesenden Personen verstrickte sich ein minderjähriger Zeuge in Widersprüche und zeigte sich geständig. Die weitere Sachbearbeitung wird durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei am Montag fortgesetzt. Weiterführende Angaben zur Brandlegung sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht möglich.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung kam es zu erheblichen Behinderungen für den Bahn- und Straßenverkehr. Der Schienenverkehr war bis 15 Uhr, der Straßenverkehr auf der Staatsstraße 2105, zwischen dem Kreisverkehr Haslach und der Autobahnausfahrt Schweinbach, bis 16 Uhr gesperrt.

Ein ausführlicher Bericht folgt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare