+
SEK-Beamte an einem Mehrfamilienhaus in Traunreut. Dort spielten sich am Montag spektakuläre Szenen ab.

In Mehrfamilienhaus

SEK-Einsatz mit 30 Streifen: Mann berichtet von Schüssen auf Frau - er scheint selbst dahinterzustecken

Großer SEK-Einsatz in Traunreut in Bayern: Nachdem ein Mann von einem Schuss auf eine Frau berichtet hatte, sind 30 Streifenwagenbesatzungen zu einem Mehrfamilienhaus geeilt.

Traunreut - Am Montagvormittag teilte eine männliche Person gegen 10.30 Uhr der Einsatzzentrale im Polizeipräsidium mit, dass in seiner Wohnung in einem Mehrparteienhaus in der Berliner Straße ein Eindringling einen Schuss auf eine Frau abgegeben und diese dabei verletzt habe. Rund 30 Streifenwagenbesatzungen verschiedener Dienststellen des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd und eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) waren in der Folge im Einsatz. Wegen der anzunehmenden Gefahr für die Einsatzkräfte, legten diese ihre ballistische Schutzausstattung an.

SEK durchsucht Mehrfamilienhaus in Traunreut - Fotos

Nachdem der Mitteiler dazu gebracht werden konnte, die Wohnung zu verlassen, drangen Einsatzkräfte in die Wohnung ein. Jedoch wurde bei der Überprüfung weder ein Eindringling, noch ein Opfer gefunden. Im Rahmen der noch andauernden Überprüfungen wurden/werden derzeit auch die übrigen Wohnungen im Haus und die Nebengebäude von der Polizei in Augenschein genommen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnte keine Straftat, wie vom Mitteiler vorgebracht, festgestellt werden. Der Mitteiler befindet sich in polizeilichem Gewahrsam und wird derzeit befragt. Dabei wurden psychische Auffälligkeiten bei ihm festgestellt.

mm/tz

Ein 23-Jähriger soll am Ostermontag seinen Bruder gedroht haben, ihm etwas anzutun. Daraufhin wurde er gesucht, auch das SEK rückte an, berichtet Merkur.de*. In Schwandorf (Bayern) hat ein Mann aus einem Fenster geschossen und sich dann verschanzt. Die Polizei rückte an, auch das SEK war im Einsatz.

Video: Auch in Nürnberg musste das SEK schon einmal eingreifen

Lesen Sie auch:

Hitze über 1000 Grad: Vier kleine Kinder und Mutter sterben bei Brand - Polizei geht wichtiger Frage nach

Bei Faschingszug: Männer attackieren Polizistin - Zeuge wird zum Helden - jetzt sucht ihn die Polizei

Polizisten wollten im Landkreis Aschaffenburg einen Randalierer stoppen, doch die Situation drohte zu eskalieren. Dadurch wurde ein SEK-Einsatz ausgelöst.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schild an chinesischem Restaurant in Bayern sorgt für blankes Entsetzen: „Sind geschockt“
Der Aushang an einem Bayreuther Restaurant sorgte für Aufsehen. Dem Lokal wurde Diskriminierung vorgeworfen. Die Chefin wehrt sich - doch der Vorfall hat bereits …
Schild an chinesischem Restaurant in Bayern sorgt für blankes Entsetzen: „Sind geschockt“
26-Jähriger aus Regensburg vermisst - er befindet sich womöglich in Lebensgefahr
Seit Sonntag (16. Februar) wird in Regensburg ein 26-Jähriger vermisst. Er verließ seine Wohnung und kehrte nicht zurück. Jetzt geht die Polizei an die Öffentlichkeit.
26-Jähriger aus Regensburg vermisst - er befindet sich womöglich in Lebensgefahr
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren
Ein Fahrradfahrer hat im Zeitraum von Donnerstagnachmittag bis Freitagnacht einen geparkten Wagen angefahren. Dabei hat er etwas Wesentliches verloren. 
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
„Hindafing“ ist eine preisgekrönte Serie im Bayerischen Fernsehen (BR). Ein BR-Rundfunkrat ärgerte sich jedoch über die Satire – mit gravierenden Folgen.
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie

Kommentare