1 von 10
Polizisten vor dem Mehrfamilienhaus, in dem es zu dem brutalen Angriff kam.
2 von 10
Als die Beamte zum Einsatzort kamen, waren die Täter bereits auf der Flucht.
3 von 10
Die Täter erbeuteten zwei Smartphones.
4 von 10
Schon vorab kam es wohl zu einer Auseinandersetzung, bei der der Wohnungsinhaber bedroht wurde.
5 von 10
Notarzt und Krankenwagen vor dem Mehrfamilienhaus in Traunreut.
6 von 10
Eine der beiden verletzten Personen wurde im Krankenhaus behandelt.
7 von 10
Der zweite Verletzte konnte ambulant behandelt werden. 
8 von 10
Der Wohnungsinhaber setzte den Notruf ab.

Angriff in Traunreut

Schwerer Raub in Mehrfamilienhaus 

Drei Täter bedrohten eine Gruppe Asylbewerber mit einer Pistole und Baseballschlägern. Als die Polizisten zum Einsatzort kamen, waren sie Männer bereits geflüchtet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Notarzt fährt zu Einsatz - plötzlich wird er selber zum Opfer
Am Mittwochnachmittag hat sich in Bayern ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Notarzt war gerade auf der Fahrt zu einem Einsatz, als er selber zum Opfer wurde.
Notarzt fährt zu Einsatz - plötzlich wird er selber zum Opfer
Spektakulärer Unfall auf der A8: Jeep kracht in Warteschlange an der Ausfahrt - und hat dann einen Schutzengel
Am Dienstagabend ist auf der A8 bei Bad Aibling ein Unfall passiert: Ein Jeep an der Ausfahrt fuhr in die Schlange und schob drei Autos ineinander.
Spektakulärer Unfall auf der A8: Jeep kracht in Warteschlange an der Ausfahrt - und hat dann einen Schutzengel
Brisantes Ausweichmanöver: Lastwagen kracht in Wohnhaus - und hinterlässt Mega-Loch
Ein Lastwagen ist nach einem Unfall in ein Haus gekracht. Drei Menschen wurden bei dem Vorfall am Dienstag leicht verletzt.
Brisantes Ausweichmanöver: Lastwagen kracht in Wohnhaus - und hinterlässt Mega-Loch
Mann fällt mit Lkw 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Bilder zeigen die ganze Wucht des Sturzes
Furchtbarer Unfall nahe Reit im Winkl: Ein Mann stürzte mit seinem Lkw in die Tiefe. Bilder zeigen das ganze Ausmaß des Unglücks.
Mann fällt mit Lkw 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Bilder zeigen die ganze Wucht des Sturzes

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.