Gewaltexzess in Traunstein

62-Jähriger schießt in Lokal wild um sich - jetzt steht er vor Gericht

Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat wegen der Tötung zweier Gaststättenbesucher sowie der versuchten Tötung der Wirtin Anklage gegen einen Mann erhoben.

Traunstein - Nach den bisherigen Ermittlungen betrat der Täter am 16.09.2017 kurz vor 22.30 Uhr das Lokal HexHex und eröffnete sofort das Feuer aus einer mitgeführten Schusswaffe auf die vier anwesenden Personen. In der Folge ging er dazu über, das Gewehr als Schlagwerkzeug einzusetzen. Zwei 31-jährige Besucher des Lokals erlitten tödliche Verletzungen. 

Die Wirtin und deren damals 28-jährige Bekannte wurden durch die Angriffe des Täters schwer verletzt. Bei der Wirtin sind bleibende Verletzungen zu erwarten. Die Staatsanwaltschaft Traunstein hält einen zur Tatzeit 62-jährigen Mann aus Traunreut für dringend tatverdächtig und legt ihm daher Mord in zwei Fällen, versuchten Mord in zwei Fällen sowie gefährliche und schwere Körperverletzung zur Last. Nachdem in seiner Wohnung Munition aufgefunden wurde, für die er keine Erlaubnis hatte, wird dem Angeschuldigten auch ein Verstoß gegen das Waffengesetz vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft Traunstein berichtet.

Wie kam es zu den Gewehrschüssen?

Der weiterhin vorläufig untergebrachte Verdächtige bestätigt, sich früher am Tatabend im Lokal aufgehalten zu haben, bestreitet aber die Begehung der Taten. In der Hauptverhandlung werden daher insbesondere auch seine Beweggründe geklärt werden müssen. Der Vorwurf gegen den Angeschuldigten stützt sich auf zahlreiche Sachverständigengutachten und Zeugenaussagen. Auch die mutmaßliche Tatwaffe konnte sichergestellt werden.

Die Kriminalpolizei Traunstein hat eine Vielzahl von Spuren zusammengetragen, deren Auswertung mehrere Monate in Anspruch nahm. Mitte März wurden die mehrere Ordner umfassenden Ermittlungsergebnisse der Staatsanwaltschaft vorgelegt. Nunmehr konnte die Auswertung dieser Unterlagen durch die Staatsanwaltschaft Traunstein abgeschlossen werden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa / Mark Humphrey (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Letzte Sonnenstrahlen in Bayern ausnutzen: Vom Almabtrieb bis zur Automobilausstellung
Auch wenn der Herbst schon fast vor der Tür steht, lädt das Wochenende noch einmal zu sonnigen Ausflügen ein. Lesen Sie bei uns alle Veranstaltungs-Tipps rund um …
Letzte Sonnenstrahlen in Bayern ausnutzen: Vom Almabtrieb bis zur Automobilausstellung
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Eine Brandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist bei Bauarbeiten in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) gefunden worden.
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Bayerns Frauenhäuser stehen vor großen Problemen. Sie müssen jede zweite Frau abweisen, weil es keine freien Plätze gibt. Denn ohne bezahlbare Wohnungen können die …
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus
Bei einer Explosion in einem Gartenhaus wurde eine 38-Jährige lebensbedrohlich verletzt. Wie es zu dem verheerenden Flammenmeer kam, soll nun ermittelt werden.
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus

Kommentare