Mit vorgehaltener Waffe

Maskierte überfallen Mutter und Kinder zu Hause

Traunreut - Drei maskierte Männer haben am Donnerstagabend eine Mutter und ihre zwei Kinder zu Hause überfallen und mit einer Waffe bedroht. Nun sucht die Polizei nach den unbekannten Tätern.

Die Mutter hatte die Wohnungstüre am Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr geöffnet, nachdem mehrmals geklingelt und geklopft worden war. Sofort wurde sie von drei maskierten Männern in den Flur gedrängt. In diesem Moment kam die Tochter aus einem angrenzenden Zimmer. Die Mutter und das Mädchen wurden daraufhin von einem der Männer mit einer Schusswaffe bedroht und in Schach gehalten, während die anderen beiden Täter die Wohnung nach Wertgegenständen durchsuchten.

Als der Sohn der Familie, der bereits im Bett gelegen hatte, den Raubüberfall bemerkte, ergriffen alle drei Maskierten ohne Beute die Flucht. Die Polizei leitete umgehend eine groß angelegte Fahndung ein. Die Beamten suchen Zeugen, die die Tat bemerkt oder beobachtet haben und Angaben zu den drei Tätern machen können. Diese trugen Motorradhauben und dunkle Kleidung. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0861/98730 entgegen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 
Eine unglaubliche Geschichte aus dem Ostalpen: Ein Traunreuter musste mehrere Tage ohne Essen in einer Biwak-Hütte ausharren. 
Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 
Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern - das war der schlimmste Tag
Donnerstage sind schlimm, die A 8 ist schlimm – und am schlimmsten ist beziehungsweise war der Tag vor einem bestimmten Feiertag. Der ADAC hat seine Staubilanz 2017 …
Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern - das war der schlimmste Tag
20-Jähriger stirbt bei Zusammenprall mit Lkw - B22 gesperrt
Beim Zusammenprall eines Kleintransporters mit einem Lastwagen auf der Bundesstraße 22 im Kreis Cham ist ein junger Mann gestorben.
20-Jähriger stirbt bei Zusammenprall mit Lkw - B22 gesperrt
18-Jährige verletzen Polizisten im Gesicht - Kollegen eilen zur Hilfe
Zwei betrunkene junge Männer haben im unterfränkischen Zellingen einen Polizisten attackiert und verletzt.
18-Jährige verletzen Polizisten im Gesicht - Kollegen eilen zur Hilfe

Kommentare