18-Jährigen bis zur Bewusstlosigkeit getreten

Traunstein - Wieder ist ein junger Mann von kriminellen Schlägern mit Tritten gegen den Kopf bis zur Bewusstlosigkeit malträtiert worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Eine Streifenbesatzung war am frühen Samstagmorgen wegen einer Schlägerei zu einem Lokal gerufen worden. Als die Beamten eintrafen, wurde ein 18-Jähriger bereits im Rettungswagen medizinisch versorgt und danach mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Ein Zeuge berichtete der Streife, er habe gesehen, wie zwei Männer das am Boden liegende Opfer mit den Füßen gegen den Kopf traten. Als der Zeuge und ein weiterer Mann dazwischen gingen, ließen die Angreifer von dem jungen Mann ab. Von den Schlägern ist bislang nur bekannt, dass sie dunkle Haare haben. Die Kripo sucht nun Zeugen, die Angaben zu diesem Fall machen können.

Am 14. Oktober war am Berliner Alexanderplatz ein 20 Jahre alter Mann von Jugendlichen durch Tritte gegen den Kopf so schwer verletzt worden, dass er einen Tag später starb. Sechs Wochen später wurde dort erneut ein 18-Jähriger zusammengeschlagen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Biber-Keule mit Knödel: Bei diesem Wirt landen die Nager im Topf
Sie gelten als Plage - und neuerdings als Delikatesse: Biber. Weil die Nager überhand nehmen, dürfen sie gejagt und verspeist werden. In der Oberpfalz gibt‘s die Tiere …
Biber-Keule mit Knödel: Bei diesem Wirt landen die Nager im Topf
„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Jeder liebt gutes Brot. Aber nicht jeder geht dafür in eine Bäckerei. Discounter-Backautomaten haben Hochkonjunktur. Ein Bäcker aus Franken will das ändern - mit …
„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Im Mai sollte ein 20-Jähriger Afghane aus Nürnberg quasi aus dem Klassenzimmer abgeschoben werden. Bei dem Versuch kam es zu Protesten und Tumulten. Einer der …
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Transporter kracht in Stauende - ein Toter
Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstag auf der Autobahn A6 ereignet. Der Fahrer eines Kleintransporters hatte einen Stau übersehen und in einen Sattelzug gekracht. 
Transporter kracht in Stauende - ein Toter

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion