+
Tödlicher Unfall im Landkreis Traunstein. 

Viehtransporter kippt um

Rinder werden aus Fahrzeug geschleudert - Notschlachtungen auf der Bundesstraße

  • schließen

Auf der B304 im Landkreis Traunstein verlor ein Lkw-Fahrer die Kontrolle über seinen Viehtransporter. Die Folgen sind verheerend. 

Traunstein - Am Dienstag, den 25. Juni 2019 kam es auf der B 304 zwischen Stein an der Traun und St. Georgen im Landkreis Traunstein. Gegen 11.00 Uhr war ein Viehtransporter aus dem Kreis Pfarrkirchen von Altenmarkt in Richtung Traunstein unterwegs, als der Fahrer die Kontrolle über seinen Transporter verlor. 

Traunstein: Lkw-Fahrer verliert die Kontrolle - 18 Rinder verunglücken  

Nach ersten Erkenntnissen geriet der Viehtransporter kurz hinter dem Ortsausgang von Stein an der Traun mit den Reifen in den Randstreifen. Daraufhin versuchte der Lkw-Fahrer noch gegenzulenken, verlor dabei aber die Kontrolle über den Schwertransporter. 

Der Transporter - mit 18 Rindern an Bord - geriet aus dem Gleichgewicht und stürzte von der Straße auf die knapp einen Meter tiefer liegende Wiese. Bei dem Unfall wurden die Tiere aus dem Anhänger geschleudert und landeten verteilt auf der Wiese. Während der Lkw-Fahrer unverletzt blieb, wurden zahlreiche Tiere zum Teil schwer verletzt. 

Traunstein: Massenhafte Notschlachtungen nach Autounfall

Die Rinder, die unverletzt blieben, irrten völlig orientierungslos auf der Wiese umher und mussten von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Landkreis Traunstein mühsam wieder eingefangen werden. Den übrigen Rindern erging es weniger gut. Sie wurden bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie noch vor Ort notgeschlachtet werden mussten. 

Der Unfall hatte eine stundenlange Sperre der B304 zur Folge. Die Feuerwehr aus Stein an der Traun war mit 20 Einsatzkräften vor Ort und wurde von 15 Rettungskräften der Freiwilligen Feuerwehr aus Traunreut unterstützt. Die Polizei aus Traunreut hat den Unfall aufgenommen. Die Bergung des Viehtransporters musste ein Spezialunternehmen durchführen. 

Ein tragisches Gewaltverbrechen hat sich unterdessen im Kreis Aschaffenburg ereignet. Hier fand die Polizei zwei Leichen - deren Identität nun geklärt ist. 

spz

Meistgelesene Artikel

Grausiger Unfall in Grundschule: Mädchen (8) verliert Teil des Zeigefingers
Schock für Grundschüler in Gebenbach: Ein achtjähriges Mädchen hat sich im Unterricht einen Teil ihres Fingers abgetrennt.  
Grausiger Unfall in Grundschule: Mädchen (8) verliert Teil des Zeigefingers
Tragödie bei „gemütlichem Alptag“: Traktor überrollt zwei Kinder - Neue schreckliche Details 
Zwei Kinder sind im Allgäu von einem Traktor überrollt und dabei getötet worden. Die beiden hatten am Samstagabend zusammen mit zwei weiteren Kindern eine Ausfahrt …
Tragödie bei „gemütlichem Alptag“: Traktor überrollt zwei Kinder - Neue schreckliche Details 
Vor den Augen der Zuschauer: Pilot stürzt bei Flugschau ab - und überlebt wie durch ein Wunder
Vor den Augen Hunderter Besucher eines Flugfestes bei Altötting ist am Samstag ein Kunstflieger 800 Meter in die Tiefe gestürzt und auf dem Boden aufgeschlagen. Kaum zu …
Vor den Augen der Zuschauer: Pilot stürzt bei Flugschau ab - und überlebt wie durch ein Wunder
Pilzsammler entdeckt Leiche im Wald: Polizei hat jetzt klaren Verdacht - mehr Details bekannt
Grausame Entdeckung am frühen Sonntagmorgen: Ein Pilzsammler entdeckt eine männliche Leiche in einem Wald im Landkreis Nürnberger Land. Die Polizei vermutet ein …
Pilzsammler entdeckt Leiche im Wald: Polizei hat jetzt klaren Verdacht - mehr Details bekannt

Kommentare