Drei Verletzte bei Hausbrand in Traunstein

Traunstein - Beim Brand eines Einfamilienhauses in Traunstein sind am Sonntag drei Menschen verletzt worden. Es enstand ein Sachschaden in Höhe von rund 100 000 Euro.

Das Feuer war nach Angaben der Polizei am frühen Morgen aus zunächst ungeklärter Ursache in einem Holzschuppen neben dem Haus ausgebrochen und hatte sich rasch ausgebreitet. Der 47-jährige Hausbesitzer sowie ein 26-jähriger Bekannter mussten mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Drei benachbarte Häuser wurden evakuiert, ein Übergreifen de Flammen konnte aber von der Feuerwehr verhindert werden. Eine Nachbarin wurde dennoch leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von rund 100 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Auf der Gegenfahrbahn: Autofahrerin verursacht Unfall und verletzt drei Kinder 
Aus ungeklärter Ursache geriet eine 46-jährige Autofahrerin in der Nähe von Forchheim auf die Gegenfahrbahn. Dabei verletzte sie unter anderem drei Kinder.  
Auf der Gegenfahrbahn: Autofahrerin verursacht Unfall und verletzt drei Kinder 

Kommentare