Mann muss notoperiert werden

Gaudi im Kino endet in Katastrophe

Passau - Die Gaudi endete in einer Katastrophe: Beim Versuch, in einem Passauer Kino das Treppengeländer herunterzurutschen, hat sich ein junger Mann lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

Der 24-Jährige wurde unmittelbar nach dem Unfall vom späten Samstagabend notoperiert, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Österreicher war mit anderen Gästen einer Geburtstagsfeier in das Kino gegangen. Dort stürzte er dann 7,20 Meter in die Tiefe, bevor er auf einen Partytisch krachte und zu Boden stürzte.

Ob der junge Mann bei der Aktion betrunken war, war zunächst nicht bekannt. „Fremdeinwirkung ist jedenfalls keine da“, betonte ein Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwiegervater stirbt nach Familiendrama
Arnstein - Leblos wurden ein Mann und seine Schwiegertochter Anfang Januar in einem Haus aufgefunden. Nun ist der Schwiegervater verstorben.
Schwiegervater stirbt nach Familiendrama
Gefühlt minus 19 Grad: „Brigitta“ bringt sibirische Kälte
München - Ein kaltes Wochenende liegt hinter uns - eine kalte Woche vor uns. So wird das Wetter in Bayern in den kommenden Tagen.
Gefühlt minus 19 Grad: „Brigitta“ bringt sibirische Kälte
Auslands-Bayer will bayerische Staatsangehörigkeit
München – Der Unterfranke Michael Lindner ist SPD-Mitglied und lebt in Zürich. Nun will er eine Bescheinigung über seine bayerische Staatsbürgerschaft erhalten. Weil es …
Auslands-Bayer will bayerische Staatsangehörigkeit
B 15 neu: Gegner wenden sich an die EU
Landshut/Rosenheim – Die Gegner der geplanten Bundesstraße B 15 neu zwischen Landshut und Rosenheim haben Beschwerde bei der EU-Kommission eingereicht.
B 15 neu: Gegner wenden sich an die EU

Kommentare