Erst Umarmung, dann Diebstahl

Fiese Tricks: Diebe haben es auf Gold abgesehen

Nürnberg/Regensburg - Eine Diebesbande ist mit einem Goldketten-Trick auf Beutezeug in Nürnberg unterwegs. Die Täter gehen dabei besonders geschickt vor - mit gespieltem Dank.

Das Polizeipräsidium Oberpfalz warnte am Freitag vor den unbekannten Tätern, die in den vergangenen Tagen zweimal in Nürnberg zugeschlagen haben. Die Masche: Die Diebe fragen Passantinnen nach dem Weg und umarmen sie anschließend zum vermeintlichen Dank für die Auskunft. Dabei überreichen sie der Frau einen goldfarbenen Fingerring und legen ihr eine goldfarbene Kette um den Hals. „Dass sie dabei die von der Besitzerin bereits getragene eigene Goldkette entwenden, stellen die Geschädigten leider erst später fest“, sagte ein Polizeisprecher in Regensburg.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Ein Gutachter schätzt den mutmaßlichen Täter als schuldunfähig ein. Das Gericht muss entscheiden, ob er dauerhaft in einer psychiatrischen Klinik untergebracht wird.
Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Feuer in Papier-Lagerhalle verursacht Millionenschaden
Bei einem Brand in einer Lagerhalle in der Oberpfalz entstand ein Millionenschaden. Verletzt wurde niemand.
Feuer in Papier-Lagerhalle verursacht Millionenschaden
Nach Mord an Mutter: Mutmaßlicher Täter aus Freyung vor Gericht
Nach dem Mord an einer jungen Mutter in Freyung steht der mutmaßliche Täter nun vor Gericht. Er war in Spanien gefasst worden. 
Nach Mord an Mutter: Mutmaßlicher Täter aus Freyung vor Gericht
Wegen Blitzeinschlag: Zugverkehr auf Westfrankenbahn weiter unterbrochen
Der Zugverkehr auf der Westfrankenbahn bleibt weiter unterbrochen. Nach einem Blitzeinschlag in ein Stellwerk fahren auch am Donnerstag keine Züge.
Wegen Blitzeinschlag: Zugverkehr auf Westfrankenbahn weiter unterbrochen

Kommentare