+
Macht weiterhin Probleme: der ET 440.

Triebzug-Probleme: Freistaat bestraft Bahn

München - Ein neuer Triebzug der Deutschen Bahn erweist sich als Pannenfahrzeug. Deshalb bestraft der Freistaat jetzt das Unternehmen. Die Deutsche Bahn sucht die Schuld bei den anderen.

Der Donau-Isar-Express zwischen München und Passau und der Fugger-Express München-Augsburg fahren mit neuen Treibzügen des Typs ET 440. Die alten Doppelstockwagen wurden verbannt. Seitdem reißt die Flut der Klagen nicht ab: Zu geringe Sitzplatzkapazität, Probleme durch überdimensionierte Toiletten, nicht funktionierende Klimaanlagen. Die Qualität des Fahrbetriebs sei „nicht zufriedenstellend“, moniert der Geschäftsführer der Bayerischen Eisenbahngesellschaft, Fritz Czeschka. Ähnliche Probleme gibt es bei der Main-Spessart-Bahn Würzburg-Aschaffenburg, wo ebenfalls ET 440-Fahrzeuge verkehren. „Der Wagenpark entspricht derzeit keineswegs den von uns bestellten Leistungen“, erklärt Czeschka. Die BEG, die dem Wirtschaftsministerium untersteht, hat deshalb die Zahlungen an die DB Regio gekürzt, da in Fällen der sogenannte Verkehrsdurchführungsvertrag verletzt worden sei. In den nächsten Tagen wird es ein Krisengespräch der BEG mit Bahn-Verantwortlichen geben.

Bei der Bahn gibt man die Probleme durchaus zu. Die DB Regio sei „selbst unzufrieden“ mit der Qualität der Bahnleistungen, sagt ein Bahnsprecher. Verantwortlich sei jedoch der Fahrzeughersteller, der französische Konzern Alstom, der die Triebzüge im Werk Salzgitter baut. Die DB verlange von Alstom, die Mängel „schnellstmöglich“ abzustellen. Die Sitzplatz-Kapazität sei auf den Strecken nach Passau und Augsburg bereits ausgeweitet worden.

Die Rüge der BEG kommt für die DB Regio zur Unzeit: Ende September läuft die Bewerbungsfrist für die Strecke München-Rosenheim-Salzburg ab. Die DB will die Strecke behalten, fürchtet jedoch eine Vergabe zum Beispiel an die österreichische ÖBB.

Von Dirk Walter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto-Jackpot geknackt! Bayer ist jetzt steinreich - Wer ist sie oder er?
Ein noch unbekannter Lottospieler aus Bayern hat bei der Ziehung am vergangenen Samstag im Spiel 77 den Jackpot geknackt und darf sich nun über exakt 3.277.777 Euro …
Lotto-Jackpot geknackt! Bayer ist jetzt steinreich - Wer ist sie oder er?
Nach Unwetter: Bauern klagen über große Ernteschäden
Nach den Unwettern vom Freitagabend ist klar: Neben großen Schäden in den niederbayerischen Wäldern hat es auch die Bauern hart getroffen: Sturm und Hagel haben große …
Nach Unwetter: Bauern klagen über große Ernteschäden
News-Ticker: Diese Teile Bayerns hat‘s am schlimmsten getroffen
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diese Teile Bayerns hat‘s am schlimmsten getroffen
Massenschlägerei am Hauptbahnhof: Fußballfans feuern Kontrahenten an
20 Männer haben sich am Sonntagabend am Nürnberger Hauptbahnhof eine Massenschlägerei geliefert - unter den Anfeuerungsrufen zahlreicher Fußballfans. Die Polizei …
Massenschlägerei am Hauptbahnhof: Fußballfans feuern Kontrahenten an

Kommentare