+
Waldbrand (Symbolbild)

Anhaltende Hitze löst Besorgnis aus

Erhöhte Waldbrandgefahr in Mittelfranken

Ansbach - Auf Grund anhaltend hoher Temperaturen am Wochenende warnt die Regierung von Mittelfranken vor erhöhter Waldbrandgefahr.

Wegen der vom Deutschen Wetterdienst vorausgesagten heißen Temperaturen am Wochenende geht die Regierung von Mittelfranken von einer erhöhten Waldbrandgefahr aus. Sie hat deshalb für Sonntag die Luftbeobachtung angeordnet. Ehrenamtliche Piloten der Flugbereitschaft der Luftrettungsstaffel Mittelfranken überfliegen vom Stützpunkt Ansbach-Petersdorf aus die Waldgebiete, wie ein Sprecher der Regierung am Freitag mitteilte. An Bord befinden sich neben dem Piloten je ein Luftbeobachter der Feuerwehr und der Forstbehörden. Wird ein Brand festgestellt, wird von der Luft aus die Feuerwehr per Funk alarmiert und zur Brandstelle gelotst.

dpa

    503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Ausbruch in Italien: Bayern wappnet sich für mögliche Coronavirus-Fälle
Nach dem Coronavirus-Ausbruch in Italien wappnet sich auch Bayern für mögliche neue Fälle. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Reisenden.
Nach Ausbruch in Italien: Bayern wappnet sich für mögliche Coronavirus-Fälle
Wetter in Bayern: Sturmtief „Yulia“ fegt über Freistaat - Einsatzkräfte im Dauereinsatz
Seit Wochen beherrscht turbulentes Wetter den Freistaat. Der DWD hat für den heutigen Sonntag Unwetterwarnungen herausgegeben, die drastische Konsequenzen haben.
Wetter in Bayern: Sturmtief „Yulia“ fegt über Freistaat - Einsatzkräfte im Dauereinsatz
Sturmtief „Yulia“: Baum kracht auf Autobahn - Neun Autos kollidieren
Sturmtief „Yulia“ fegte am Sonntagabend (23. Februar) über Bayern. Ein Baum stürzte bei Bamberg auf die A70, daraufhin kollidierten neun Autos miteinander.
Sturmtief „Yulia“: Baum kracht auf Autobahn - Neun Autos kollidieren
Leiche entdeckt: Traurige Gewissheit in Vermisstenfall - 26-Jähriger tot
Seit Sonntag (16. Februar) wurde ein 26-Jähriger aus Regensburg vermisst. Nun wurde seine Leiche gefunden.
Leiche entdeckt: Traurige Gewissheit in Vermisstenfall - 26-Jähriger tot
503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.