+
Schnell mal den Wagen abspritzen: Ein  Wasserversorger im Raum Forchheim hat da etwas dagegen. Denn in Franken wird das Trinkwasser knapp.

In Teilen Frankens wird Trinkwasser knapp

Trockenheit: Wasserversorger verbietet Autowäsche

Forchheim - Ein Wasserversorger im Raum Forchheim hat seinen Nutzern verboten, das Auto zu waschen und den Rasen zu sprengen. Grund: Die Trockenheit nach langer Hitze.

In Teilen Frankens könnte wegen der anhaltenden Trockenheit das Trinkwasser knapp werden. Ein Wasserversorger im Raum Forchheim verbot seinen Kunden jetzt, mit Trinkwasser das Auto zu waschen und den Rasen zu bewässern. "Alles Überflüssige sollte weggelassen werden", sagte ein Sprecher des Zweckverbandes Leithenberg-Gruppe am Montag. Der Verband versorgt mehr als 2500 Haushalte im Landkreis Forchheim mit Trinkwasser.

Eine akute Knappheit drohe nicht, sagte der Sprecher. Man wolle aber frühzeitig handeln. Beim Nürnberger Energieversorger N-Ergie seien solche Verbote derzeit nicht notwendig, sagte eine Sprecherin. Die Trinkwasservorräte für die größte Stadt Frankens bewegten sich „im grünen Bereich“.

Behörden stoppen Überleitung von Donauwasser

Nach wochenlanger Trockenheit ziehen auch die Behörden beim Wassertransfer von Süd- nach Nordbayern die Notbremse. Seit vergangenem Wochenende werde kein Tropfen Donauwasser mehr in den Rothsee bei Hilpoltstein (Landkreis Roth) gepumpt, teilte das Wasserwirtschaftsamt Nürnberg mit. Das Amt reagiere damit auf das extreme Niedrigwasser in der Donau. Dort war am Freitag die Abflussmenge auf 140 Kubikmeter pro Sekunde gesunken. Von dieser Schwelle an wird die Wasserüberleitung über den Main-Donau-Kanal in den Rothsee gestoppt. Die Flüsse Rednitz, Regnitz und Main würden vorübergehend mit Wasser aus dem Rothsee und dem Brombachsee gespeist. Zuletzt hatte die Behörde im Jahrhundertsommer 2003 zu dieser Maßnahme greifen müssen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare