Trotz Lawinengefahr: Pistenarbeiter retten kranken Buben

Wien/Memmingen - Trotz hoher Lawinengefahr haben zwei Pistenarbeiter in Vorarlberg ein krankes deutsches Urlauberkind aus einer eingeschneiten Berghütte gerettet.

Die beiden Männer brachten den Siebenjährigen aus dem bayerischen Memmingen, der an einer akuten Blinddarmentzündung litt, mit einem Pistenfahrzeug über gesperrte Pisten zu einer Alm. Das berichtete Gebhardt Salzgeber, der an der Aktion beteiligt war, der Deutschen Presse-Agentur am Samstag. Auch die ältere Schwester des Kleinen und die Eltern wurden in Sicherheit gebracht.

Von der Alm aus konnte der Junge in ein Krankenhaus transportiert werden, sagte der 55-jährige Helfer. “Noch am Abend haben wir erfahren, dass der Kleine erfolgreich operiert wurde“. Es sei für ihn als erfahrenen Pistenarbeiter keine Frage gewesen, die schwierige Fahrt zu riskieren: “Das war selbstverständlich, es gab einfach keine andere Möglichkeit“, sagte der Betriebsleiter der Valfagehrbahnen. “Es war kein Flugwetter, so dass wir auch keinen Hubschrauber rufen konnten.“

Die Ulmer Hütte im Gemeindegebiet Klösterle war bereits seit Donnerstag wegen Lawinengefahr von der Umwelt abgeschnitten, alle Zufahrten waren gesperrt. Der Siebenjährige klagte plötzlich über Bauchschmerzen, die immer stärker wurden, berichtete der Helfer. Die Vermutung sei nahe gelegen, dass er an einer Blinddarmentzündung litt. Der Verdacht bestätigte sich im Krankenhaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Mit Michael Adam zieht sich einer der polarisierendsten Politker Deutschlands zurück und drückt zukünftig wieder die Schulbank. Die tz hat mit dem SPD-Landrat gesprochen.
Landrat Adam: „Viele Menschen würden sich mehr Offenheit wünschen“
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier

Kommentare