Behinderungen nur in Oberbayern

Trotz Neuschnee sind Bayerns Straßen weitgehend frei

München - Nach dem Neuschnee am Dienstagabend sind die Autofahrer auf Bayerns Straßen in der Nacht weitgehend problemlos unterwegs gewesen.

Lediglich im südlichen Oberbayern gab es einzelne Behinderungen wegen Glätte oder Schnee, wie ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen sagte. Aber: „Die Räumfahrzeuge sind unterwegs.“ Im restlichen Bayern, von Franken über den Bayerischen Wald bis ins Allgäu, gab es nach Polizeiangaben keine wetterbedingten Verkehrsprobleme. Auch in den kommenden Tagen soll es laut Deutschem Wetterdienst (DWD) winterlich bleiben. In den Hochlagen der bayerischen Alpen oberhalb von 1600 Metern herrscht erhebliche Lawinengefahr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Lawinenabgang bei Berchtesgaden: Ein Toter, mehrere Verletzte
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Eine Wandergruppe war in dem Gebiet unterwegs.
Lawinenabgang bei Berchtesgaden: Ein Toter, mehrere Verletzte
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare