Bahnhof Trudering gesperrt - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet

Bahnhof Trudering gesperrt - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet

Firma verarbeitet Produkte aus Salmonellen-Betrieb

Ware von Bayern-Ei landet in Holland

Aiterhofen – Die Eier aus dem unter Salmonellen-Verdacht stehenden Betrieb Bayern-Ei werden nun doch weiterverarbeitet. nach Informationen des Münchner Merkur werden sie in Holland nun doch weiterverarbeitet.

Nachdem die zuständigen Landratsämter vor eineinhalb Wochen ein Verkaufs-Verbot angeordnet hatten, hatten sich die Eier der mehr als 100 000 Hennen am Firmensitz in Aiterhofen (Kreis Straubing-Bogen) sowie in Aholming-Tabertshausen (Kreis Deggendorf) gestapelt. Inzwischen werden sie nach Informationen unserer Zeitung an die niederländische Spezialfirma „Schaffelaarbos BV“ geliefert – „zur Verarbeitung als nicht zum menschlichen Verzehr bestimmte Nebenprodukte“, teilte eine Sprecherin der Regierung von Niederbayern mit. Die Abholung werde behördlich überwacht.

Die holländische Firma stellt Eipulver für Nahrungs- und Futtermittelindustrie her. Außerdem produziert „Schaffelaarbos BV“ sogenannte Eierschalenprodukte, die in Bade- und Duschprodukten, Salben, Cremes, aber auch als Bodendünger oder Tierfutter (unter anderem für Hühner) eingesetzt werden. In welchem Bereich die Bayern-Eier verwendet werden, beantwortete die Sprecherin nicht – sie verwies an das Unternehmen. Eine Anfrage dort blieb am Montag unbeantwortet.  

caz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Wenn die Faschingszüge durch die fränkischen Großstädten ziehen, wird es dort auch nach wie vor bunt sein. Es gibt kein Konfetti-Verbot für Würzburg, Nürnberg und Co. 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 

Kommentare