+
Einsatzkräfte bergen den verunglückten Trucker aus dem Wrack

Trucker rast mit Lkw-Gespann in Felswand

Schneizlreuth - Ein 49 Jahre alter Trucker ist mit seinem Lastwagen-Gespann am Montag auf der B21 am Bodenberg in eine Felswand gerast. Er hatte offenbar aufgrund einer akuten Erkrankung die Kontrolle verloren.

Der Österreicher war nach Angaben des BRK gegen 8 Uhr auf der B 21 unterwegs, als er zwischen Unken und Schneizlreuth am Bodenberg plötzlich die Kontrolle über sein Lastwagen-Gespann verlor, auf die Gegenfahrbahn geriet und schließlich in eine Felswand prallte. Offenbar war eine akute, interne Erkrankung des 49-Jährigen der Auslöser des Kontrollverlusts.

Trucker rast mit Lkw-Gespann in Felswand

Zwei andere Lastwagenfahrer wurden auf den Unfall aufmerksam, leisteten Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab. Daraufhin machten sich das Rote Kreuz und ein Reichenhaller Notarzt zum Unfallort auf. Da der Trucker über Schmerzen in der Brust klagte, wurde er schließlich mit einem Rettungshubschrauber in ein Salzburger Krankenhaus geflogen.

Inzwischen hatte sich auf der vielbefahrenen B 21 ein kilometerlanger Stau gebildet. Einsatzkräfte der Feuerwehr regelten den Verkehr, während die Bundesstraße über den Zeitraum von rund zwei Stunden zum Teil komplett gesperrt wurde. Am Laster ist bei dem Unfall ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro entstanden. Er war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden.

Hätte der 49-Jährige sein Gespann in die andere Richtung gelenkt, wäre er wohl samt Lastwagen den Steilhang hinabgestürzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Auf Tour in Sachsen wurde Hans Söllners Van fast von Sturm „Friederike“ geschrottet. Im Netz sorgt das für gehässige Kommentare. 
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Wer am Donnerstag draußen schuften musste, war nicht zu beneiden. Vier Menschen haben uns verraten, wie sie ihren Arbeitstag mit Gegenwind erlebt haben.
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion