Lkw sorgt für Komplikationen: Wichtiger S-Bahn-Abschnitt gesperrt

Lkw sorgt für Komplikationen: Wichtiger S-Bahn-Abschnitt gesperrt

Test für den Ernstfall

Umstrittenes Atomkraftwerk Temelin simuliert Blackout

Das erste Mal seit 14 Jahren: Bei dem tschechischen Atomkraftwerk Temelin ist der Notbetrieb bei einem Komplettausfall des Stromnetzes geprobt worden.

Temelin (dpa) - Im umstrittenen tschechischen Atomkraftwerk Temelin ist der Notbetrieb bei einem Komplettausfall des Stromnetzes geprobt worden. Im sogenannten Inselbetrieb habe der zweite Block nur den Strom hergestellt, den er selbst zum Betrieb benötigt, teilte Kraftwerkssprecher Marek Svitak am Freitag mit.

Der Test in der Nacht von Donnerstag auf Freitag sei der erste dieser Art seit 14 Jahren gewesen und habe insgesamt 18 Minuten gedauert. Um einen Blackout zu simulieren, sei die Verbindung zur zwei Kilometer entfernten Umspannstation unterbrochen worden.

Dann seien die Turbogeneratoren innerhalb kürzester Zeit auf fünf Prozent ihrer vollen Leistung heruntergefahren worden. Dies sei einer der schwierigsten Betriebszustände. „Bei schnellen Veränderungen der Belastung werden die großen Turbinen hohen Drücken und Temperaturveränderungen ausgesetzt“, erklärte der Sprecher. Inzwischen laufe das AKW wieder im Vollbetrieb.

Das Atomkraftwerk Temelin deckt ein Fünftel des Strombedarfs Tschechiens ab. Wegen der Kombination von russischer Reaktor- und US-amerikanischer Leittechnik ist die Anlage bei Umweltschützern umstritten. Atomkraftgegner kritisieren zudem, dass die Qualität der Schweißnähte am Reaktordruckbehälter unzureichend sei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

„Schwarz-Grün ist möglich, wenn ...“
Wolfgang Rzehak (Die Grünen) ist Landrat in Miesbach. Im Interview mit dem Münchner Merkur spricht er über das Verhältnis zur CSU und mögliche Koalitionen nach der …
„Schwarz-Grün ist möglich, wenn ...“
Knapp 300 Einsatzkräfte in Rottenbuch: Kloster wurde zuvor für knapp 13 Millionen Euro saniert
Nach dem Feuer, das am Dienstagabend im Kloster Rottenbuch im Landkreis Weilheim-Schongau ausgebrochen war und den kompletten Dachstuhl zerstörte, läuft nun die Suche …
Knapp 300 Einsatzkräfte in Rottenbuch: Kloster wurde zuvor für knapp 13 Millionen Euro saniert
Auf dem Supermarktparkplatz: Frau entdeckt Schreckliches in parkendem Auto 
Auf einem Supermarkt-Parkplatz in Oberbayern entdeckt eine Passantin eine Leiche in einem Auto, die seit Tagen unbemerkt dort lag. Der starke Verwesungsgeruch machte sie …
Auf dem Supermarktparkplatz: Frau entdeckt Schreckliches in parkendem Auto 
Biker (22) rast mitten in Kapelle - er stirbt noch am Unfallort
In der Oberpfalz verstarb ein junger Motorradfahrer bei einem schweren Unfall am Dienstagabend. Sein Fahrzeug raste gegen ein Gotteshaus. 
Biker (22) rast mitten in Kapelle - er stirbt noch am Unfallort

Kommentare