Tschechisches Beben auch in Selb zu spüren

Selb/Augsburg - Ein leichtes Erdbeben in Tschechien war am Mittwoch auch in Oberfranken zu spüren. Bewohner der Region Selb bemerkten wieder, wie unter ihnen die Erde leicht bebte.

Nach Angaben des Landesamtes für Umwelt in Augsburg lag das Epizentrum des Bebens etwa 25 Kilometer von der Porzellanstadt entfernt in der Nähe von Novy Kostel. Dort macht sich bereits seit einigen Tagen eine Erdbebenserie bemerkbar. Die bislang stärksten Beben erreichten am Mittwoch eine Stärke von 2,8 beziehungsweise 2,9. Trotz der eher geringen Stärke wurden diese Beben in der Umgebung von Selb verspürt. Mit Schäden an Gebäuden sei aber nicht zu rechnen, erklärte Chefgeologe Roland Eichhorn. Ein Zusammenhang mit dem starken Beben an der amerikanischen Ostküste bestehe nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa

Kommentare