Von Türsteher abgewiesen - Polizei über Notruf alarmiert

Augsburg - Aus Enttäuschung über seine Abweisung durch einen Türsteher hat ein Diskogänger in Augsburg am frühen Freitagmorgen die Polizei alarmiert.

Über den Notruf 110 teilte der 20-Jährige den Beamten mit, in dem Lokal gebe es eine Massenschlägerei mit 14 Menschen. Vier Streifenwagen fuhren zum Einsatzort, fanden die Diskothekenbesucher jedoch friedlich. Der Anrufer, der noch in der Nähe war, wurde von den Beamten überprüft -in seinem Handy war noch die Notrufnummer gespeichert. Ihn erwartet laut Polizei nun eine Anzeige wegen Missbrauchs von Notrufen und eine Rechnung über den Polizeieinsatz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare