Gegen Baum geprallt: Fahranfängerin stirbt

Tüßling - Schrecklicher Unfall im Landkreis Altötting: Eine 18-jährige Fahranfängerin ist mit ihrem Wagen von der Fahrbahn abgekommen, gegen einen Baum geprallt und gestorben.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag gegen 21.15 Uhr. Die 18-Jährige aus Engelsberg war mit ihrem Auto auf der Kreisstraße AÖ 14 von Flohberg in Richtung Tüßling unterwegs. Die Sichtweite betrug wegen Nebels rund 70 Meter. Auf Höhe des Weilers Mittermühle kam die Fahranfängerin in einer langgezogenen Rechtskurve aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab.

Tüßling: Fahranfängerin stirbt bei Verkehrsunfall

Das Auto geriet dort auf eine abgesenkte Leitplanke und wurde in die Höhe katapultiert. Anschließend stieß das Fahrzeug in einer Höhe von etwa zwei Metern mit dem Dach gegen einen Baum. Dabei wurde das Dach des Autos vorne abgetrennt und nach hinten geschoben. Die junge Frau kam bei dem Unfall ums Leben.

Von der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. An der Unfallstelle war die Feuerwehr Tüßling mit 22 Mann im Einsatz. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rollerfahrer kracht gegen Auto und wird lebensgefährlich verletzt
Ein 27 Jahre alter Rollerfahrer geriet am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 470 bei Pretzfeld (Landkreis Forchheim) auf die Gegenspur. Dort krachte er in ein Auto und …
Rollerfahrer kracht gegen Auto und wird lebensgefährlich verletzt
Auto rammt Laster - Fahrerin schwer verletzt
In der Nacht zum Mittwoch rammte eine Autofahrerin auf der A8 bei Augsburg einen LKW. Dieser hatte verbotenerweise in der Zufahrt zu einem Autobahnparkplatz geparkt.
Auto rammt Laster - Fahrerin schwer verletzt
Besuch im Kinderdorf am Irschenberg: Kleine Gäste mit großen Sorgen
Mehr als 3600 Kinder und Jugendliche aus Bayern mussten vergangenes Jahr aus ihren Familien geholt werden. Die Zahl ist extrem gestiegen. Sie sind Gäste auf Zeit – mit …
Besuch im Kinderdorf am Irschenberg: Kleine Gäste mit großen Sorgen
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion