TV-Fahndung erfolgreich - Bankräuber sitzt in Untersuchungshaft

Ulm/Dillingen - Nach einer TV-Fahndung hat die Ulmer Polizei einen mutmaßlichen Serienbankräuber gefasst. Der Tatverdächtige aus dem Raum Dillingen sitze seit Freitag in Untersuchungshaft, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Die Polizei in Bayern und Baden-Württemberg suchte nach dem 53 Jahre alten Mann wegen drei Banküberfällen. Anfang September soll der Mann eine Bankfiliale in Amstetten (Alb-Donau-Kreis) überfallen haben. Mit einer Waffe soll er die Kassiererin bedroht und Geld verlangt haben. Als die Angestellte dies verweigerte, ergriff der Räuber die Flucht.

Der Mann soll auch für zwei Überfälle in Bayern verantwortlich sein. Im Juni soll er in Offingen ein Geldinstitut überfallen haben und wenige Tage später eine Bank in Genderkingen. Bei diesen Überfällen erbeutete der Täter einige zehntausend Euro. Am vergangenen Mittwoch suchte die Polizei mit Hilfe der ZDF-Sendung “Aktenzeichen XY...ungelöst“ nach dem Bankräuber - mit Erfolg. Zwei Zeugen glaubten, in dem Gesuchten den früheren Lastwagenfahrer einer Firma im Münsterland wiederzuerkennen. Sie konnten auch den Namen des Mannes nennen, der mittlerweile im Kreis Dillingen wohnt und dort auch als Lkw-Fahrer beschäftigt ist.

Am Freitag durchsuchte die Polizei daraufhin die Wohnung und die Arbeitsstelle des Verdächtigen. In seinem Lastwagen wurde die Pistole sichergestellt, die in Amstetten verwendet worden war. Der 53-Jährige gab die Taten zu. Als Grund für die Überfälle gab er hohe Schulden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Ein Betrunkener ist in Regensburg vor den Augen der Polizei mit seinem Roller umgefallen - während er an einer Ampel auf Grün wartete.
Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Bei einem Streit in einer Asylunterkunft im niederbayerischen Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn ist ein 28-Jähriger ums Leben gekommen.
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Mann stirbt bei Hausbrand
Bei einem Brand in Rammingen im Landkreis Unterallgäu ist ein Mann ums Leben gekommen.
Mann stirbt bei Hausbrand
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen

Kommentare